Login
Newsletter
Werbung

Do, 31. Mai 2018, 11:16

Gemeinschaft::Konferenzen

16. Internationale Linux Audio Conference in Berlin

Vom 7. bis 10. Juni 2018 findet im c-base in Berlin in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sprache und Kommunikation der TU Berlin die 16. Linux Audio Conference (LAC) statt.

Die Linux Audio Conference bringt Musiker, Komponisten, Soundkünstler, Software-Entwickler, Forschende und Techniker zusammen, die mit Linux als offene, robuste und professionelle Platform für Audio, Multimedia und Musikproduktion arbeiten. Die LAC ist eine non-profit-Veranstaltung mit freiem Eintritt, die von Freiwilligen unter Mithilfe von Einrichtungen und Sponsoren organisiert wird.

Im Programm der 16. Ausgabe, die wie die Mini-LAC 2016 größtenteils im c-base in Berlin stattfindet, finden sich die üblichen Bestandteile: Präsentationen, Workshops, Konzerte, Performances und Soundinstallationen. Ein neues Element ist die »One Hour Challenge«, in der Teilnehmer auf Basis einer kleinen bereitgestellten MIDI-Datei innerhalb einer Stunde einen Track mit ihren liebsten Werkzeugen erstellen und arrangieren sollen. Das volle Programm findet sich auf der Seite der Veranstaltung. Um Voranmeldung über die Webseite der Konferenz wird gebeten.

Die diesjährige Keynote wird von Gianfranco Ceccolini gehalten, der mit seiner Firma MOD Devices ein auf Linux basierendes programmierbares Effektpedal auf den Markt gebracht hat.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung