Login
Newsletter
Werbung

Fr, 1. Juni 2018, 10:59

Software::Branchenlösungen

Qt Safe Renderer als betriebssicher zertifiziert

Qt Safe Renderer, eine Komponente für Grafikausgaben, wurde jetzt für den Einsatz in Fahrzeugen, Zügen in medizinischen Instrumenten zugelassen, bei denen Fehler keine Option sind.

Instrumenten-Anzeige mit Qt Safe Renderer

Qt Comp

Instrumenten-Anzeige mit Qt Safe Renderer

Der Qt Safe Renderer wurde vor drei Monaten als neue Komponente in die Qt Automotive Suite 2.0 eingeführt. Qt Safe Renderer soll dafür sorgen, dass wichtige Informationen wie Geschwindigkeit und Warnsignale auf jeden Fall angezeigt werden, gleichgültig was passiert. In Fahrzeugen und anderen Systemen konnte Linux bisher nur Funktionen übernehmen, die für die Betriebssicherheit nicht kritisch sind, von der Klimaanlage über Navigation bis zu Unterhaltung und Kommunikation, während ein zertifiziertes Echtzeitsystem wie QNX für kritische Funktionen zuständig ist. Diese Zertifizierung wird von einigen Herstellern auch für Linux angestrebt, ist aber noch nicht spruchreif.

Mit der Zertifizierung von Qt Safe Renderer, wahrscheinlich der ersten Open-Source-Komponente überhaupt, die diese Zertifizierung erhält, wurde ein Meilenstein hinsichtlich dieses Ziels erreicht. Wie die Qt Company, das Unternehmen und treibende Kraft hinter Qt, jetzt mitteilte, hat der deutsche TÜV Nord die Komponente als konform zu den Standards ASIL-D, SIL 3, SIL 4 und IEC 62304:2015(2006+A1) zertifiziert. Damit darf Qt Safe Renderer in Straßenfahrzeugen, im Eisenbahnbereich, in medizinischen Geräten und in nahezu allen Geräten eingesetzt werden, in denen die zuverlässige fehlerfreie Anzeige von Daten in Echtzeit eine essentielle Anforderung ist. Die angewandten Standards sind ISO 26262:2011-6, ISO 26262:2011-8 (ASIL-D) (Straßenfahrzeuge), IEC 61508:2010-3 7.4.4 (SIL 3) (elektronische bzw. programmierbare Systeme), EN 50128:2011 6.7.4 (SIL 4) (Eisenbahnanwendungen) und IEC 62304:2015(2006+A1) (medizinische Geräte).

Die Zertifizierung bezieht sich nur auf die kommerzielle Edition von Qt Safe Renderer. Auch wenn der Quellcode der Komponente frei ist, kommt nur die kommerzielle Edition mit den zur Zertifizierung zugehörenden Artefakten. Um die Zertifizierung zu erreichen, waren laut Qt rigorose Entwicklungsprozesse nötig, die von der Anforderungsdokumentation und dem Entwurf über die Implementation bis zum Test reichen. Bei der Entwicklung des Qt Safe Renderer wurde jeder dieser Schritte dokumentiert. Diese Dokumentation zusammen mit einem Sicherheitshandbuch und Dokumentation der Verifikation stellt die oben erwähnten Artefakte dar, die mit der Software mitgeliefert werden.

Qt Safe Renderer bringt auch spezielle Entwurfswerkzeuge mit. Diese ermöglichen das einfache Hinzufügen von sicherheitskritischen Elementen in ein Design. Bei der Ausführung und dem Test des Designs auf dem Desktop werden die sicherheitskritische Elemente wie normale grafische Elemente dargestellt. Im sicherheitskritischen Zielsystem dagegen werden diese Elemente vom Rest des Systems getrennt und von der Laufzeitumgebung des Qt Quick Renderer dargestellt. Weitere Informationen zu Qt Safe Renderer hält die Webseite von Qt Company bereit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 7 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung