Login
Newsletter
Werbung

Fr, 1. Juni 2018, 12:17

Hardware::Notebooks

FSF zertifiziert Minifree Libreboot X200 Tablet

Das Minifree Libreboot X200 Tablet, ein Hybridgerät, das als Laptop und Tablet einsetzbar ist und von Minifree modifiziert wurde, um ohne proprietäre Software zu laufen, wurde von der FSF als »die Freiheit der Benutzer respektierend« zertifiziert.

Minifree Libreboot X200 Tablet

FSF

Minifree Libreboot X200 Tablet

Die Kampagne »Respects Your Freedom« der Free Software Foundation arbeitet bereits seit einigen Jahren daran, Hardware aufzuzeigen, die ganz ohne proprietäre Software läuft. Kein leichtes Unterfangen, da bereits das BIOS auf den meisten Motherboards proprietär ist und nicht einfach durch eine freie Alternative ersetzt werden kann. Binäre Codeblöcke für viele WLAN-, Netzwerk- und Grafikchips und das SMBios machen es zusätzlich schwer, ein System zu erhalten, auf dem nur vertrauenswürdiger, also offener und unter freien Lizenzen stehender Code läuft.

Jetzt hat die Free Software Foundation (FSF) ein weiteres Gerät zertifiziert. Es handelt sich dabei um das Minifree Libreboot X200 Tablet, das dritte Produkt der englischen Firma Minifree, das die Kriterien der FSF erfüllt. Das Gerät ist verwandt mit dem zuvor zertifizierten Libreboot X200 Laptop und kommt mit vorinstallierten Libreboot anstelle des proprietären BIOS und mit vorinstalliertem Trisuqel Linux.

Das Tablet ist ein modifiziertes Lenovo ThinkPad X200 Tablet und seine Basis ist daher technisch auf dem Stand von 2008. Aber auch für heutige Unternehmenseinsätze bedeutet das meist noch ausreichend Leistung. Es besitzt einen Dual-Core-Prozessor und kann mit 8 GB RAM und SSD ausgestattet werden. Das WLAN-Modul wurde durch eines mit freien Treibern und Firmware ersetzt. Das Gerät wird mit zwei Akkus geliefert und wird an Kunden weltweit versandt. Je nach Ausstattung kostet es 258 bis 718 Euro.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung