Login
Newsletter
Werbung

Di, 5. Juni 2018, 09:45

Software::Cloud

OwnCloud Desktop Client mit Virtual File System

Mit dem Virtual File System erhält der OwnCloud Desktop Client eine Technologie, durch die Dateien und Ordner nur noch mit dem Endgerät synchronisiert werden, wenn sie tatsächlich benötigt werden. Nutzer sollen dadurch deutlich weniger lokalen Speicherplatz für ihre Dateien benötigen.

owncloud

Der Desktop-Client der Cloud-Lösung OwnCloud wird in der kommenden Version weiter ausgebaut und über ein virtuelles Dateisystem verfügen. Im Unterschied zu früheren Versionen synchronisiert der Client dann auf Wunsch nun nicht mehr sämtliche Dateien mit dem Server und Anwender müssen sich nicht mehr entscheiden, welche Ordner sie synchronisieren wollen. Stattdessen zeigt der lokale OwnCloud-Ordner genau die Datei- und Ordnerstruktur, die auch am Server vorliegt - unabhängig davon, ob die Daten vollständig lokal verfügbar sind. Wird eine Datei benötigt, kann diese mit einem Klick heruntergeladen und geöffnet werden. Auch der Download von mehreren ausgewählten Dateien soll durch die neue Funktionalität über ein Kontextmenü mit einem Klick möglich sein. Diese Funktion wird in Kürze auch für gesamte Ordner möglich sein.

Laut Aussage des Herstellers befindet sich »Virtual File System« aktuell in der Testphase und soll ein Teil einer neuen Strategie von OwnClowd sein. Das langfristige Ziel der Technologie besteht darin, die freie Software deutlich stärker in gewohnte Arbeitsabläufe am Desktop-PC zu integrieren, sodass der Nutzer sich »auf das Wesentliche konzentrieren kann«. So sollen Anwender in späteren Versionen beispielsweise Dateioperationen wie das Verschieben, Löschen oder Umbenennen, oder auch das Teilen von Daten mit anderen Nutzern direkt im Datei-Browser durchführen können, ohne die Daten selbst vom Server synchronisieren zu müssen. Zudem sollen Nutzer den Synchronisationsstatus für jede Datei jederzeit wechseln können.

Die offizielle Veröffentlichung der neuen Funktionalität erfolgt mit der nächsten Client-Version 2.5.0, die sich noch in der Testphase befindet. Nutzer, die das Feature bereits vorab in einer ersten verfügbaren Testversion ausprobieren wollen, finden eine Anleitung auf der Seite des Herstellers. Eine Demonstration der neuen Funktionen liefert ein Video auf YouTube.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Nextcloud? (blockchainsaw massacre, Do, 7. Juni 2018)
Nextcloud? (wagnbeu0, Di, 5. Juni 2018)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung