Login
Newsletter
Werbung

Thema: Microsoft bleibt bei GVFS

16 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
2
Von HansiHinterseher am Mi, 6. Juni 2018 um 12:11 #

Natürlich könnte MS jetzt sein Projekt umbenennen. Aber das Problem ist, das doch jeder irgendwie seinem Software-Projekt einen Namen vergibt. Und irgendwann sind nunmal viele Namen und Akronyme schon von jemand anderem benutzt worden.

Gnome war bestimmt auch nicht die ersten mit GVFS als Namen. Irgendjemand wird das wahrscheinlich auch schon gewählt haben.

Z.B. hatte Amiga das FFS und BSD das FFS. Zwei unterschiedliche Filesysteme mit gleichen Initialien. Auch XFS und xFS sind nicht die gleichen.

Wenn jemand wirklich eine Verwechslung vermeiden will, sollte er eine Marke registrieren (Trademark). Das kostet auch nicht die Welt. Wobei solche allgemeinen Dinge wie VFS usw. doch schon lange von vielen Computer-Systemen benutzt werden.

1
Von Josef Hahn am Mi, 6. Juni 2018 um 14:23 #

Achso, von einem MS-Mitarbeiter...

Naja, dann bleibt's ja in der Familie, oder? ^^

1
Von DarkMetatron am Mi, 6. Juni 2018 um 14:35 #

Was für ein Kindergarten.

Natürlich wird es bei einer Abkürzung mit 4 Buchstaben, von denen zwei auch schon für FileSystem belegt sind zu einem "Konflikt" kommen.

So etwas ist völlig normal und aufgrund unterschiedlicher Namensräume (GVFS unter Windows ist halt was anderes als GVFS unter Linux) auch völlig unproblematisch.

Aber Hauptsache das Feindbild Microsoft konnte mal wieder gefüttert werden

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung