Login
Newsletter
Werbung

Mi, 6. Juni 2018, 16:03

Hardware::Platinencomputer

LinuxGizmos: Katalog offener Entwickler-Boards

Die auf offene Hardware spezialisierte Webseite LinuxGizmos hat 116 Boards mit offenen Spezifikationen katalogisiert. Diese Boards eignen sich für eigene Bastelprojekte, eingebettete Geräte, Router und NAS-Systeme und sind zum Teil auch für den industriellen Einsatz geeignet.

Entwicklerboards

Google

Entwicklerboards

Boards mit offenen Spezifikationen sind in den letzten Jahren in bemerkenswerter Zahl erschienen. Unter offenen Spezifikationen ist dabei zu verstehen, dass das Platinen-Layout ebenso wie der Schaltplan zum freien Download zur Verfügung stehen, so dass solche Boards im Prinzip von jedem nachgebaut werden können. Diverse Unternehmen haben dies genutzt, um Produkte mit mehr oder weniger starken Abwandlungen vom Original auf den Markt zu bringen - was auch durchaus die Absicht hinter den offenen Spezifikationen ist.

Schon vor dem durchschlagenden Erfolg des Raspberry Pi, der vielfach nachgeahmt wurde, gab es Boards mit offenen Spezifikationen, beispielsweise das BeagleBoard oder das Arduino-Board, wobei letzteres nur mit sehr kompakten Betriebssystemen betrieben werden kann. Einige sind inzwischen fast vergessen, andere weiterhin lieferbar.

LinuxGizmos, eine Webseite, die sich auf Open-Source-kompatible Boards und Geräte für eingebettete Systeme, Router und das Internet der Dinge spezialisiert hat, hat auch in diesem Jahr wieder seine Datenbank von Hacker-freundlichen offenen Boards aktualisiert. Der jetzt vorgestellte Katalog enthält 116 Boards, die aktuell erhältlich sind oder in den nächsten Wochen verfügbar werden sollen. Zu jedem Board sind Informationen über den Hersteller, den Prozessor, die Speicherausstattung und den Preis zusammengetragen. Eine kurze Beschreibung enthält weitere Angaben, zum Beispiel zu den Dimensionen und zur sonstigen Ausstattung.

Parallel zur Veröffentlichung des Katalogs führt die Seite auch eine Umfrage unter den Lesern durch, in der sie ihre Meinung zu den Boards abgeben und falsche Angaben korrigieren können. Der Datensatz, auf dem der Katalog beruht, ist als Tabellendokument auf Google Docs zu finden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 5 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: offen??? (kamome umidori, Do, 7. Juni 2018)
Re[2]: offen??? (flipster, Do, 7. Juni 2018)
Re: offen??? (rgsidler, Do, 7. Juni 2018)
offen??? (flipster, Mi, 6. Juni 2018)
Geil, Google Docs! (kamome umidori, Mi, 6. Juni 2018)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung