Login
Newsletter
Werbung

Thema: KDE Plasma 5.13 veröffentlicht

21 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Josef Hahn am Mi, 13. Juni 2018 um 11:14 #

"Unter anderem werden Downloads direkt als Plasma-Popup angezeigt und die Media-Kontrollelemente sind in der Lage, Videos und Musik aus dem Browser stummzuschalten und navigieren."

Das macht mir alles große Sorgen. Nicht dass die Idee schlecht ist. Aber immer wenn Drittkomponenten irgendwie in KDE integriert werden, naja, ... am Ende ist es zumindest mir eigentlich i.d.R. zu buggy, um es irgendwie zu nutzen (und man muss wieder aktiv werden, um die Integration abzuklemmen).

Ich denke da z.B. gerade an diese tolle Media Player Integration, wo man dann in der KDE-Leiste irgendwo seinen VLC steuern kann (irgendwie wahrscheinlich über irgendein DBus-Protokoll?!). Mach da drei Klicks drin, und es zeigt entweder Unsinn an, oder es reagiert einfach garnicht mehr auf deine Aktionen, und aktualisiert die angezeigten Infos auch nicht mehr.

  • 1
    Von der_andere am Mi, 13. Juni 2018 um 11:18 #

    Also zu der Stabilität der Integration der Browser in den Desktop kann ich noch nichts sagen, da ich 5.13 erst seit gestern verwende. Die Anzeige des Status der Downloads klingt aber mal nützlich.

    Aber ich verwende schon seit Jahren eine kleine Medien-Steuerung in einer meiner Panels, mit der ich Spotify steuere. Sowohl zu Hause als auch im Büro. Und diese Steuerung hat bisher immer sehr zufriedenstellend funktioniert.

    • 1
      Von Josef Hahn am Mi, 13. Juni 2018 um 11:26 #

      > Die Anzeige des Status der Downloads klingt aber mal nützlich.

      Ja klar, ich hätte nichts dagegen, wenn es auch robust funktioniert am Ende. Da hätte ich auch nichts gegen Media-Player-Steuerungen, und ich hätte auch nichts gegen Groupware-Backends :) Man muss es halt nur zuende implementieren :)

      > Aber ich verwende schon seit Jahren eine kleine Medien-Steuerung [...] Und diese Steuerung hat bisher immer sehr zufriedenstellend funktioniert.

      Das ist aber schon wieder ein separates Projekt und nichts direkt von KDE, oder?

    1
    Von Lalalauschen am Mi, 13. Juni 2018 um 12:11 #

    Die Media Player Integration läuft über MPRIS, das sind standardisierte D-Bus-Schnittstellen (wie zuvor vermutet).

    In der Tat gab und gibt es da Probleme, da vor allem die Player die MPRIS-Spezifikation ab und zu nicht korrekt umsetzen. Und solange das niemand nutzt, merkt es auch niemand. Unter anderem VLC hatte da eigene Interpretationen. Da viele Workspaces (Gnomeshell, XFCE, Plasma uva.) MPRIS zur Integration nutzen, wird das aber zum Glück nach und nach ausgebügelt.

1
Von plasmashell am Mi, 13. Juni 2018 um 13:30 #

Das KDE Team stellt hier eine vollwertige Desktopumgebung auf die Beine, welche Funktionen mitbringt, die eigentlich die meisten Poweruser erwarten.
Schön zu sehen, dass auch im Bereich Stabilität etwas getan wird und so banale Gimmicks wie die Mediensteuerung sauber und standardkonform implementiert werden.

Jetzt fehlt nur noch eine performante Vektor-Themeengine im Stil von Kvantum, denn im Bereich Theming hinkt KDE aufgrund der nicht einfach veränderbaren Form von Buttons und anderen Controls hinterher.

  • 1
    Von NaJa am Mi, 13. Juni 2018 um 23:34 #

    Viel wichtiger, finde ich, ist dass bei KDE endlich das Bugreporting vereinfacht wird. Wenn ich auf bugs.kde.org gehe, dann fühle ich mich ziemlich verloren wenn es darum geht welche Komponente denn nun betroffen ist. Manchmal habe ich dann schon den einen oder anderen Bug aus Frust darüber gar nicht gemeldet.

    1
    Von Ede am Do, 14. Juni 2018 um 10:01 #

    "Poweruser" ... das ist nett ;-)

2
Von polix am Mi, 13. Juni 2018 um 17:53 #

Kaum wurde es offiziell freigegeben, und schon habe ich es auf meinen KDE-Neons PCs drauf.
Lange lebe der KDE Plasma Desktop! Ist mein absoluter Favorit! :D

1
Von wurzel am Mi, 13. Juni 2018 um 22:51 #

Die KDE-Plasma-Entwickler machen es immer wieder spannend ...

Im Rückblick verklärt sich immer die Vergangenheit. Selbst mir erscheint KDE 3.irgendwas irgendwie angenehmer als die neueren Releases.

Aber aktuell bewundere ich die kde/plasma- Entwicklergemeinschaft, wie sie sich systematisch neue Konzepte vornimmt und mit unendlicher Zähigkeit das gesamte Softwarepaket nach und nach stabilisiert und die Features anreichert.

Auch wenn ich manchmal den Sinn dahinter nicht erkennen kann.

Wenn es denn endlich tut sieht alles ganz einfach aus ...

Top!! - Macht weiter so!

1
Von lemongrass am Do, 14. Juni 2018 um 09:53 #

nicht zu langfristigen Qualitätseinbusen. Kurzfristig wird das wohl nicht vermeidbar sein.

1
Von HeinzDo am Do, 14. Juni 2018 um 11:45 #

Ich habe gerade das Update reinbekommen.
Und ich habe Plasma 5.13 mit Wayland gestartet.
Bis dahin hatte ich immer die Finger von Wayland gelassen.
Erst dauerte der Start ewig und dann hatte ich in den Systemsettings dauern Abstürze.
Also bin ich ganz schnell wieder zurück zu X11 gewechselt.
Dort scheint bis jetzt jedenfalls alles zu funktionieren.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 14. Jun 2018 um 11:47.
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung