Login
Newsletter
Werbung

Thema: KDE Plasma 5.13 veröffentlicht

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Verfluchtnochmal-05995bd7b am Mi, 13. Juni 2018 um 14:35 #

Ich kann da drinnen rumklciken was ich will und da wird nichts komisch und tolerant bin ich genau gar nicht wiel absoluter Perfektionist - KDE hat einige Kanten (andere DE's noch viel mehr) aber die Mediensteuerung gehört nicht dazu

  • 1
    Von Josef Hahn am Mi, 13. Juni 2018 um 14:53 #

    Schlechte Qualität kann auf einfach bedeuten, dass es auf 80% absolut perfekt läuft, und auf anderen Maschinen nicht (weil dort das Timing vielleicht anders ist und man das Multithreading vergeigt hat, oder andere Hardware, oder andere Software das Gesamtkunstwerk bilden).

    Ich glaube dir das ungesehen, dass das bei dir ganz toll läuft! Du darfst mir aber auch gern glauben, dass es das bei mir nicht tat. Ich denke mir das nicht einfach aus, nur um das hier zu behaupten.

    Ein anderer Kommentar hat aber ja schon erklärt, woran es liegen könnte: Die Media Player setzen einfach häufig diesen MPRIS-Standard nicht korrekt um. Vielleicht fehlt dem Tool auch einfach nur ein bisschen Fehlertoleranz (gerade in der realen Welt, und gerade mit schnell zusammengefuddelten Protokollen geht es niemals ohne), und deine Player machen MPRIS besser als VLC?!

    • 1
      Von Verfluchtnochmal-05995bd7b am Mi, 13. Juni 2018 um 15:15 #

      Und von WANN ist dein "damals"?
      Hier meckern Leute gerne über Issues die seit Jahren gefixt sind

      • 1
        Von Josef Hahn am Mi, 13. Juni 2018 um 16:47 #

        Naja; dieses 'damals' war schon zu KDE5 Zeiten, aber auch nicht diese Woche :) Ich möchte nicht ausschließen, dass es gefixt ist (ehrlich gesagt gehe ich blind aber davon aus, dass es nicht gefixt ist - aber das ist argumentationsfreies Bauchgefühl und muss niemand mitgehen).

        Mich stören auch die Bugs in dem Tool nicht. Die Wurmstichigkeit von Akonadi stellt mich im alltag vor realere Ärgernisse.

        KDE ist im Kern erträglich, aber die überwiegende Zahl an Komfortfeatures nehme ich als hart fehlerhaft wahr. Von KDE1 bis heute. Auf irgendeinem Linuxtag wollte mir einer der KDE-Leute stolz irgendwas Abgefahrenes zeigen. Unfreiwillig haben sie mir den Dialog gezeigt, der meinen täglichen Shutdown schmückt: Den DrKonqi. Sprich: Den Crash Handler. Und so kenne ich das ehrlich gesagt von zu Hause, wenn man in KDE auf die falschen Bretter tritt. Und davon gibt es genügend. Wenn da jetzt das Web-Browsing mit reinfällt, wäre das wieder eins der realeren Ärgernisse.

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung