Login
Newsletter
Werbung

Mo, 25. Juni 2018, 13:49

Software::Entwicklung

Perl 5.28.0 freigegeben

Die neue Version 5.28 von Perl bringt den Anwendern Unicode 10.0 und zahlreiche weitere Verbesserungen. Einige davon können die Sicherheit von Perl-Programmen generell verbessern.

Nach gut einem Jahr Entwicklung hat die Perl Foundation Perl 5.28.0 freigegeben. Da Perl 6, anders als man vermuten könnte, eine vollständig neue Sprache ist, wird Perl 5 eigenständig weiter entwickelt. So gibt es weiter auf absehbare Zeit jedes Frühjahr eine neue Version von Perl 5.

Gegenüber Perl 5.26 wurden in der neuen Version nach Angaben der Entwickler Änderungen an über 730.000 Codezeilen vorgenommen, an denen 77 Autoren beteiligt waren. Damit sind die Änderungen doppelt so umfangreich wie bei der letzten Version, wurden aber von neun Autoren weniger geleistet.

Ein regulärer Ausdruck, der ganz oder in Teilen aus einer Benutzereingabe stammt, kann ein Einfallstor für Schadcode darstellen. Das neue Konstrukt *script_run: oder abgekürzt *sr: am Anfang eines regulären Ausdrucks verhindert, dass Unicode-Zeichen, die anderen Unicode-Zeichen ähneln, aber einen ganz anderen Code haben, von dem regulären Ausdruck fälschlich akzeptiert werden. Allerdings ist diese Neuerung nach Angaben der Entwickler noch experimentell.

Der Operator delete kann in Perl 5.28 auch auf Key/Value Hash Slices angewandt werden, das sind Teilmengen einer Hash-Tabelle. Für die Hash-Tabellen werden zudem bessere und sicherere Hash-Funktionen verwendet. Das Editieren von Dateien mit perl -i, wobei eine Datei direkt mit dem Ergebnis einer Berechnung ersetzt wird, wurde sicherer gemacht. Die neue Datei wird jetzt zunächst unter einem temporären Namen angelegt und überschreibt die Originaldatei erst dann, wenn das Skript erfolgreich war.

Für Anwender, die mit Inode-Nummern arbeiten, liefert stat jetzt die ganze Inode-Nummer und schneidet sie nicht mehr ab, auch wenn sie sehr lang ist. Locales wurden Thread-sicher gemacht. Die String- und zahlenspezifischen Bitoperatoren sind jetzt nicht mehr experimentell, müssen aber nach wie vor durch use feature "bitwise"; oder jetzt auch durch use v5.28; aktiviert werden.

Die Unterstützung von Unicode wurde auf Unicode 10.0 angehoben. Darüber hinaus gab es zahlreiche weitere Verbesserungen, Optimierungen und Aktualisierungen, die man in den Anmerkungen zur Veröffentlichung im Detail nachlesen kann. Perl 5.28 ist über CPAN oder von perl.org herunterzuladen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung