Login
Newsletter
Werbung

Mi, 27. Juni 2018, 09:28

Software::Browser

Firefox 61 freigegeben

Mozilla hat Firefox 61 mit erhöhter Geschwindigkeit, TLS 1.3 und weiteren Neuerungen freigegeben.

Mozilla

Unter den Neuerungen in Firefox 61 steht die Geschwindigkeit an erster Stelle. Nach der Parallelisierung der CSS-Berechnung in vorhergegangenen Firefox-Versionen im Rahmen von Quantum CSS wird nun auch das Parsen der CSS-Definitionen parallel ausgeführt. Davon können natürlich nur Nutzer mit mehreren CPU-Kernen profitieren.

Die Darstellung von Webseiten wurde bisher bei jeder Änderung komplett neu berechnet, was bei Animationen, besonders wenn Geschwindigkeiten von 60 Frames pro Sekunde gefragt waren, einen erheblichen Aufwand mit sich brachte. Mit Firefox 61 werden die darzustellenden Elemente, die sogenannte Display List, gespeichert und bei einem neuen Frame nur die geänderten Elemente neu berechnet. Das Wechseln zwischen Tabs wurde ebenfalls beschleunigt. Dies gilt nicht unter macOS, dort wurden aber WebExtensions in einen eigenen Prozess verlagert.

Weitere Neuerungen sind ein einfachere Zugriff auf weitere Suchmaschinen, Unterstützung für den neuesten Entwurf von TLS 1.3, Sperrung von FTP-URLs in HTTP-Seiten, bessere Unterstützung für dunkle Themes in der gesamten Oberfläche und verbesserte Synchronisation von Lesezeichen. Die WebExtensions-Schnittstelle wurde um zusätzliche Tab-Verwaltungsfunktionen ergänzt, so dass Erweiterungen jetzt auch Tabs verbergen können.

Neu für Entwickler ist ein Accessibility Inspector. Mit diesem kann man prüfen, wie es um die Barrierefreiheit von Webseiten bestellt ist. Innerhalb der Entwicklungswerkzeuge kann man jetzt die Tabs verschieben und beispielsweise die meistgenutzten Tabs nach links bringen. Bei der Eingabe von eigenen Eigenschaften ist jetzt auch die automatische Eingabeergänzung aktiv.

Geändert wurden die Einstellungen zur Homepage und der Startseite eines neuen Tabs. Sie sind jetzt in einem eigenen Abschnitt in den Einstellungen zu finden. Weitere Einzelheiten können in den Anmerkungen zur Veröffentlichung nachgelesen werden. Zu der neuen Version haben 59 neue Entwickler aus der Gemeinschaft erstmals Code beigetragen.

Firefox 61.0 steht in zahlreichen Sprachen für Linux, macOS und Windows zum Download bereit. Die Android-Version von Firefox 61 wurde zeitgleich mit der Desktop-Version veröffentlicht. Hier gab es an wesentlichen Neuerungen lediglich schnelleres Scrollen sowie Verbesserungen an Quantum CSS und TLS 1.3.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung