Login
Newsletter
Werbung

Do, 28. Juni 2018, 10:53

Software::Entwicklung

Eclipse Photon freigegeben

Die Eclipse Foundation hat die neue Version »Photon« in einer gleichzeitigen Veröffentlichung der Entwicklungsumgebung und vieler einzelner Projekte freigegeben. Die neue Ausgabe enthält zahlreiche Verbesserungen in allen Komponenten.

eclipse.org

Einmal jährlich koordinieren die Entwickler des freien Frameworks Eclipse ihre Arbeit mit zahlreichen weiteren Projekten, um gemeinsam eine neue Version herauszugeben, in der alle Komponenten aufeinander abgestimmt sind. Auch im 13. Jahr umfasst die koordinierte Veröffentlichung wieder nahezu alle wichtigen Projekte. Nach Angaben der Eclipse Foundation besteht Eclipse Photon aus 73 Mio. Codezeilen von 85 Projekten mit Beiträgen von 620 Entwicklern, davon 246 mit Eclipse direkt verbundenen. Das sind zwei Mio. Zeilen Code und zwei Projekte mehr als im letzten Jahr, aber etliche Entwickler weniger.

Die veröffentlichten Projekte bringen zahlreiche Erweiterungen und Verbesserungen mit, von denen nur einige wenige genannt werden können. Eclipse Photon (4.8) unterstützt jetzt Java 9, Java 10 und JUnit 5.1. Der Java-Editor erhielt einige Verbesserungen und bessere Farben im dunklen Theme. Die Suche nach Java-Deklarationen kann jetzt mit regulären Ausdrücken vorgenommen werden. Dabei wird der reguläre Ausdruck zur Vermeidung von Mehrdeutigkeiten mit /r explizit als solcher markiert.

Erstmals enthält Eclipse eine vollständige Entwicklungsumgebung für Rust und C#. Beide nutzen das Language Server Protocol (LSP), das vor allem das Editieren verschiedener Programmiersprachen unterstützt. Für PHP-Entwickler gibt es mehr Validierungen, beispielsweise ob Variablen initialisiert oder genutzt werden. Der PHP Explorer wurde durch den Project Explorer ersetzt. Auch Editor, Formatierer und Debugger erhielten Verbesserungen. Die C/C++-Entwicklungswerkzeuge, die in Version 9.5.0 veröffentlicht wurden, bringen als wesentliche Neuerung die Unterstützung von Meson.

Die grafische Oberfläche unter Linux, die auf Gtk+ 3 beruht, benötigt nun weniger Speicher, nachdem ein erhebliches Speicherleck beseitigt wurde. Das dunkle Theme wurde durchweg verbessert. Die neue Ausgabe von Eclipse ist die letzte, die im jährlichen Intervall mit zahlreichen Projekten gleichzeitig erscheint. In Zukunft wird Eclipse alle drei Monate erscheinen in einem Modus, den das Projekt als »Rolling Release« bezeichnet.

Die Photon-Veröffentlichung steht ab sofort unter eclipse.org zur Verfügung. Es wurden 14 Download-Pakete mit unterschiedlichem Umfang geschaffen, die jeweils auf bestimmte Anforderungen abgestimmt sind. Sie beruhen alle auf derselben Basis, sind aber mit einer unterschiedlichen Auswahl vorinstallierter Plugins bestückt. Jede Installation kann mit weiteren Plugins beliebig erweitert werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung