Login
Newsletter
Werbung

Mi, 18. Juli 2018, 14:31

Software::Büro

Erweiterungen für Thunderbird und Seamonkey jetzt auf eigener Seite

Die Erweiterungen für den Mail-Client Thunderbird und die Kommunikations-Suite Seamonkey sind jetzt nicht mehr mit denen von Firefox vermischt. Sie wurden auf eine neue Webpräsenz verlagert, die ab jetzt aktiv ist.

Erweiterungsverwaltung von SeaMonkey

seamonkey-project.org

Erweiterungsverwaltung von SeaMonkey

Historisch hatten der Mail-Client Thunderbird, die Kommunikations-Suite Seamonkey und der Webbrowser Firefox dieselbe Codebasis, die aus der ursprünglichen Kommunikations-Suite Mozilla entstanden war. Doch allmählich begann der Code zu divergieren, besonders da Mozilla Thunderbird und Seamonkey mehr oder weniger abtrennte und die Entwicklung auf Firefox konzentrierte. Dadurch wurden die Erweiterungen für alle drei Produkte, die auf addons.mozilla.org (AMO) verfügbar waren, immer weniger kompatibel miteinander. Als Firefox mit Version 57 die alte Erweiterungsschnittstelle abschaffte, war die Austauschbarkeit endgültig nicht mehr gegeben, da Thunderbird und Seamonkey die WebExtensions-Schnittstellen nur zu einem geringen Teil implementieren.

Aus diesem Grund schien es nicht länger sinnvoll, die Erweiterungen für Thunderbird und Seamonkey gemeinsam mit denen von Firefox anzubieten. Schon vor einer Woche hatte Mozilla daher angekündigt, für sie eine eigene Webpräsenz einzurichten: addons.thunderbird.net. Die Erweiterungen für Firefox und Firefox für Android verbleiben auf addons.mozilla.org. Wie Mozilla jetzt mitteilt, ist die neue Seite addons.thunderbird.net jetzt online. Auf dieser Seite sind die Erweiterungen für Thunderbird von denen für Seamonkey getrennt. Standardmäßig landen die Benutzer bei den Erweiterungen für Thunderbird. Zu Seamonkey (und auch zu Firefox) lässt sich über das Menü [menu]Other Applications umschalten.

Der Inhalt der Seiten besteht neben den Erweiterungen auch aus Wörterbüchern, Sprachpaketen, Themes und Sammlungen. Zu den beliebtesten Erweiterungen zählen der Kalender Lightning, die Download-Werkzeuge DownThemAll und FlashGot, Session Manager, die E-Mail-Verschlüsselung Enigmail, Import ExportTools für den Import und Export von E-Mail und die Microsoft-Anbindung Lookout.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung