Login
Newsletter
Werbung

Do, 26. Juli 2018, 08:15

Software::Distributionen::BSD

HardenedBSD will eine gemeinnützige Organisation werden

Wie das sicherheitsoptimierte System »HardenedBSD« bekannt gab, hat das Projekt seitens der lokalen Behörden den Status einer gemeinnützigen Gesellschaft erlangt.

hardenedbsd.org

HardenedBSD wurde 2014 von Oliver Pinter und Shawn Webb gegründet und ist eine sicherheitsoptimierte Abspaltung von FreeBSD. Das Projekt implementiert neben dem eigentlichen System viele Sicherheitstechnologien standardmäßig und entwickelt Lösungen zur Vermeidung von sicherheitskritischen Situationen. Den Anfang machte dabei Address Space Layout Randomization (ASLR).

Ziel von HardenedBSD ist es deshalb, Lösungen zur Vermeidung von sicherheitskritischen Situationen und Sicherheitslösungen für die FreeBSD-Gemeinschaft zu implementieren. »Sicherheit ist wie eine Zwiebel - sie besteht aus Schichten«, so das einheitliche Konzept. »Um erfolgreich zu sein, müssen Angreifer jede Schicht durchdringen«. HardenedBSD verfolgt deshalb einen ganzheitlichen Sicherheitsansatz, indem das komplette System gehärtet wird und Lösungen zur Vermeidung von sicherheitskritischen Situationen standardmäßig implementiert werden.

Nachdem die Entwickler bereist seit geraumer Zeit auf die Hilfe der Nutzer und Spenden angewiesen sind, wurde HardenedBSD seitens der lokalen Behörden nun die Form einer gemeinnützigen Gesellschaft vergeben. Ein entsprechendes Dokument der Finanzbehörden des Bundesstaates Maryland bescheinigt dem Projekt diese Tätigkeit. Wie das Projekt zudem bekannt gab, strebt es an, denselben Status auch auf der Bundesebene zu erreichen. Der Ziel ist laut Aussagen der Entwickler die Anerkennung als eine gemeinnützige Organisation.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung