Login
Newsletter
Werbung

Di, 31. Juli 2018, 08:18

Software::Spiele

OpenMW 0.44 mit zahlreichen Neuerungen

Der freie Ersatz der proprietären Spieleengine für den Spieleklassiker »The Elder Scrolls III: Morrowind« wurde in der Version 0.44 veröffentlicht. Die neue Version verbessert unter anderem die benutzung von Zaubersprüchen und erweitert den hauseigenen Editor um zahlreiche Funktionen.

Spielszene aus "The Elder Scrolls III: Morrowind"

elderscrolls.com

Spielszene aus "The Elder Scrolls III: Morrowind"

OpenMW stellt einen freien und offenen Ersatz der Spieleengine von »The Elder Scrolls III: Morrowind« des US-amerikanischen Entwicklerstudios Bethesda Softworks dar. Morrowind gehört zu den erfolgreichsten Spielen des Jahres 2002 und ein moderner Klassiker. Das Spiel versetzt den Spieler in die Welt von Nirn, wo er die namensgebende Provinz Morrowind durchschreitet und sie weitgehend frei aus der Egoperspektive erkundet. Zu Beginn des Spieles wird der selbst erstellte Protagonist aus ihm noch unbekannten Gründen aus dem Gefängnis entlassen und auf die Insel Vvardenfell gebracht, wo er diverse Missionen lösen muss. Das Prinzip des Spiels gleich dem der Vorgänger. So gibt es auch in Morrowind keine festen Charakterklassen, sondern der Charakter entwickelt sich durch die Nutzung der Fähigkeiten.

Der freie Nachbau bildet »The Elder Scrolls III: Morrowind« nach und ermöglicht es auch Spielern unter alternativen Betriebssystemen, wie beispielsweise Linux, das Spiel zu starten. Dabei nutzt die Engine bestehende Spieleinhalte des Originals und benötigt deshalb das Ur-Paket, um korrekt die Welt von Morrowind darstellen zu können. Alternativ steht Interessenten eine freie »Example Suite« zum Bezug bereit, die die Möglichkeiten der Engine demonstriert. Zudem können mittels eines Editors eigene Inhalte erstellt werden.

Fotostrecke: 10 Bilder

Spielszene aus "The Elder Scrolls III: Morrowind"
Spielszene aus "The Elder Scrolls III: Morrowind"
Spielszene aus "The Elder Scrolls III: Morrowind"
Spielszene aus "The Elder Scrolls III: Morrowind"
Spielszene aus "The Elder Scrolls III: Morrowind"
In der nun freigegebenen Version 0.44 von OpenMW haben die Entwickler die Engine weiter ausgebaut und um neue Funktionen ergänzt. So wurde die Suche nach Zaubersprüchen vereinfacht und der Launcher um einen »Advanced Settings«-Tab erweitert. Das Schnellspeichern kann mit mehreren Speicherständen umgehen. Die Berechnung des Schadens und das Verhalten von Bogenschützen wurden korrigiert. Zudem wurde das Handelssystem angepasst und der hauseigene Editor überarbeitet und um neue Funktionen erweitert.

OpenMW 0.44 und der Editor OpenMW-CS können ab sofort vom Server des Projektes heruntergeladen werden. Fertige Pakete werden direkt von diversen Distributoren angeboten.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung