Login
Newsletter
Werbung

Thema: Steam: Linux-Nutzung weiter gering

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Astorek86 am Fr, 10. August 2018 um 21:31 #


Ihr überschätzt die Macht der Firmen und Konzerne völlig. Valve, wie jedes andere Unternehmen auch, kann nur mit seinen Kunden mitgehen. Valve kann aber nicht über die Kunden bestimmen, wie es ihnen beliebt.
Hat auch keiner das Gegenteil behauptet. Ich bin mir aber nicht sicher, ob die Stimmung nicht doch gekippt wäre, hätte Microsoft tatsächlich damit angefangen, den MS-Store als einzige Bezugsquelle in Windows einzubauen.

Umgekehrt ist natürlich auch Valve nicht blöd: Die werden schon ganz genau gewusst haben, dass die Steam-Links und -Machines keine großen Gewinnmargen einfahren werden. Trotzdem hat Valve diese z.T. recht medienwirksam (z.B. Kooperation mit Alienware) eingeführt... Welchen anderen Grund sollte Valve dafür gehabt haben, wenn nicht "mit den Ketten zu rasseln"? Dass sie das nicht wussten, wage ich mal stark anzuzweifeln...

Ob es schlussendlich geklappt hätte, können wir leider nur in die "hätte, könnte sollte"-Schublade packen - wir werden es nie erfahren.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung