Login
Newsletter
Werbung

Thema: Neue NVIDIA-Treiber für Linux

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Oliver am Mi, 24. Januar 2001 um 10:09 #
Agp-Support ist laut Nvidia FQ per default aktiviert und sorgt manchmal für Probleme wie beschrieben. Deshalb in der screen-Section von XF86Config folgendes eintragen:

option "NvGgp" "0"

OpenGL läuft bei mir, nachdem ich die Mesas umbenannt und libGL.so.1.0.6 aus dem NVIDIA-GLX-Verzeichnis nach /usr/X11R6/lib kopiert und davon einen SLink auf libGL.so.1.2 gesetzt habe.

Trotzdem ist der Treiber nicht stabil. Heretic2 crasht ab und zu - möglicherweise ein Problem mit der Auflösung?

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung