Login
Newsletter
Werbung

Mi, 22. August 2018, 14:12

Software::Distributionen::Ubuntu

Freespire 4.0 freigegeben

Die auf Ubuntu beruhende Linux-Distribution Freespire wurde in Version 4.0 freigegeben. Dabei wurde die Basis von Ubuntu 16.04 LTS auf die neue Version 18.04 LTS migriert.

Freespire 4.0 mit Mate-Desktop

freespirelinux.com

Freespire 4.0 mit Mate-Desktop

Freespire ist der freie und kostenlos erhältliche Ableger von Linspire, das eine bekanntermaßen wechselvolle Geschichte hat. Erst Anfang 2018 kehrte Linspire mit Version 7.0 nach fast zehn Jahren aus der Versenkung zurück. Zugleich wurde Freespire in Version 3.0 freigegeben. Beide Distributionen beruhten auf Ubuntu 16.04 LTS. Trotz des zehnjährigen weitgehenden Stillstands wird Linspire laut PC/Opensystems, dem neuen Inhaber der Distribution, auch heute noch verbreitet eingesetzt, vor allem in den USA. Das US-Militär soll Linspire verbreitet einsetzen, ebenso verschiedene US-Behörden wie NOAA und der nationale Wetterdienst. Außerdem kommt es bei Polizeibehörden und in über 100 Schulsystemen in 50 Staaten sowie in Schulsystemen in Afrika zum Einsatz. Zudem ist Linspire laut dem Hersteller das einzige auf Debian und Ubuntu beruhende System, das für die Cloud-Technologien von Oracle und IBM zertifiziert ist.

Jetzt wurde Freespire 4.0 veröffentlicht, das die Distribution komplett modernisiert und auf Ubuntu 18.04 LTS aufsetzt. Damit einher gehen zahlreiche Software-Aktualisierungen. Standardmäßig wird Mate als Desktop eingerichtet, der im Vergleich mit Gnome 3 oder KDE Plasma 5 nur wenig Speicher benötigt. Ein eigenes grafisches Design soll für ein gefälliges Aussehen sorgen, das sich von anderen Distributionen abhebt.

Freespire 4.0 kommt mit Linux 4.15, Geary als E-Mail-Programm, der Textverarbeitung Abiword, der Tabellenkalkulation Gnumeric, Chromium 68 und vieler weiterer Software. Der Nachtmodus soll die Farbtemperatur des Bildschirms an Dunkelheit anpassen und so für angenehmeres Arbeiten sorgen. Die neue Version von Freespire unterstützt außerdem sowohl Flatpak als auch Snap.

Das ISO-Abbild des Installationsmediums kann frei von ibiblio.org heruntergeladen werden. Wer nicht die Möglichkeit zum Download hat, kann das Installationssystem auf USB-Stick, SD-Karte oder MicroSD für 16 US-Dollar plus Versandkosten bestellen. Die Version 8.0 von Linspire, die zu Freespire 4.0 korrespondiert, ist bereits im Test und kann in einigen Wochen erwartet werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 6 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Ein neuer Tag eine neue Ein-Mann-Distri (REITER, Do, 23. August 2018)
Re[2]: Ein neuer Tag eine neue Ein-Mann-Distri (Anon, Mi, 22. August 2018)
Re: Freespire (Anonymous, Mi, 22. August 2018)
Re: Ein neuer Tag eine neue Ein-Mann-Distri (REITER, Mi, 22. August 2018)
Ein neuer Tag eine neue Ein-Mann-Distri (Anon, Mi, 22. August 2018)
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung