Login
Newsletter
Werbung

Mi, 5. September 2018, 12:26

Software::Desktop::KDE

KDE Plasma 5.13.5 freigegeben

Mit KDE Plasma 5.13.5 wurde jetzt eine weitere Aktualisierung von Plasma 5.13 veröffentlicht. Die Neuerungen der aktuellen Version umfassen lediglich Korrekturen und fügen dem Desktop keine neuen Funktionen hinzu.

Mit KDE Plasma 5.13.5 erschien jetzt die mittlerweile fünfte Aktualisierung von Plasma 5.13, das am 12. Juni freigegeben wurde. Im Rahmen der Veröffentlichung von Version 5.13.5 wurden 35 Verbesserungen und Fehlerbereinigungen umgesetzt. Das Änderungslog weist diesmal einen Schwerpunkt bei Discover, den Desktop und Plasma Workspace aus. Dabei flossen allein sieben Änderungen in den Plasma-Desktop ein. Unter anderem wurden diverse Falschdarstellungen korrigiert und das Verhalten verbessert.

Unter Plasma Workspace wurden diverse blockierende Aufrufe eliminiert und die Solid-Engine versucht nicht mehr den freien Speicher bei nicht erreichbaren Medien zu bestimmen. Zudem wurden der Solid-Komponente diverse Prüfungen auf Null-Pointer hinzugefügt. »Breeze GTK« kommt besser mit LibreOffice klar und die Softwareverwaltung in Discover wurde robuster gemacht. Der Plasma Networkmanager prüft zudem die Verfügbarkeit der Geräte.

Fotostrecke: 11 Bilder

Plasma 5.13
Plasma 5.13 - Integration von Browsern
Plasma 5.13 - Integration von Browsern
Plasma 5.13 - Überarbeitung der Systemeinstellungen
Plasma 5.13 - Überarbeitung der Systemeinstellungen
Weitere Korrekturen erfuhren kactivitymanagerd und Plasma Addons, wo unter anderem die Anzeige der Bilder innerhalb von POTD korrigiert wurde. Innerhalb des KScreenlockers wurde ferner die Hinzufügen-Operation unterdrückt und in Milou wurde die Anzeige der Pixmaps korrigiert.

Eine Liste aller Änderungen bietet wie immer das Changelog der neuen Version. KDE Plasma 5.13.5 steht im Quellcode auf dem KDE-Server zur Verfügung. Binärpakete für verschiedene Distributionen findet man auf der Download-Seite oder bei den jeweiligen Distributoren. Anwender, die Plasma 5 ohne eine Installation ausprobieren wollen, finden zudem verschiedene Verweise auf Live-Distributionen auf der Seite des Projektes.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung