Login
Newsletter
Werbung

Do, 6. September 2018, 10:56

Software::Distributionen::Tails

Tails 3.9 integriert VeraCrypt

Die Anonymisierungs-Distribution Tails wurde in der Version 3.9 freigegeben. Tails ist eine Distribution, die es Anwendern ermöglicht, sich möglichst unerkannt durch das Web zu bewegen. Neu in der aktuellen Version sind vor allem eine Integration von VeraCrypt und vereinfachte Installation zusätzlicher Software.

tails.boum.org

Tails (»The Amnesic Incognito Live System«) ist eine Anonymisierungs-Distribution, die als Live-CD oder Live-USB-Stick konzipiert wurde. Das Projekt wurde ursprünglich unter dem Namen »Amnesia« als Weiterentwicklung der ebenfalls auf Sicherheit angelegten »Incognito« initiiert. Die Distribution nutzt diverse Techniken, um die Anwender zu schützen und wird deshalb sowohl von Journalistenverbänden, aber auch durch Sicherheitsexperten empfohlen. So werden beispielsweise ausgehenden Verbindungen über das Tor-Netzwerk geleitet. Das Betriebssystem selbst hinterlässt keine Spuren auf dem verwendeten Computer, es sei denn, der Anwender wünscht eine Speicherung der Daten. Eine breite Bekanntheit erlangte Tails, als der US-amerikanische Whistleblower Edward Snowden die Nutzung von Tails propagierte.

Die neue Version 3.9 der Distribution bindet zwei neue Funktionen ein, an denen das Team laut eigener Aussage mehr als ein Jahr gearbeitet hat. So lässt sich in der neuen Version zusätzliche Software automatisch installieren. Dazu haben die Entwickler unter anderem Mechanismen in Tails eingebaut, die beispielsweise benötigte Pakete automatisch vom Server des Debian-Projektes herunterladen und bei jedem Start installieren.

Die zweite große Neuerung ist die Integration von VeraCrypt. VeraCrypt ist eine freie Software und eine Abspaltung von TrueCrypt, die vor allem zur Verschlüsselung von Festplatten und Wechseldatenträgern genutzt wird. Tails 3.9 ist in der Lage, Veracrypt-Volumes zu erkennen, sie zu entsperren und auf die Daten zuzugreifen.

Weitere Neuerungen von Tails 3.9 sind die Einbindung von Mozilla Thunderbird als Standard-Reader für RSS- und Atom-Feeds und eine verbesserte Konfiguration von persistenten Daten. Der Tor Browser wurde auf die Version 8.0 aktualisiert und zeigt unter anderem den Weg einer Verbindung an. Neu sind ebenfalls Aktualisierungen des Kernels, der nun in der Version 4.17 vorliegt. Zudem wurde der Microcode für Intels und AMD-Prozessoren aktualisiert und diverse Fehler aus der Distribution entfernt. Unter anderem wurde ein Fehlverhalten in Enigmail eliminiert und diverse Optionen im Installer korrigiert.

Tails 3.9 ist in Form eines ISO-Abbilds für DVD oder USB-Stick im Download-Bereich des Projekts erhältlich. Alternativ können Nutzer auch auf BitTorrent zurückgreifen. Anwender, die über eine bestehende Tails-Installation verfügen, können diese aktualisieren. Nach dem Download oder der Aktualisierung sollten sie aber vor der Nutzung die Integrität der Dateien überprüfen. Die nächste Version von Tails ist für Ende Oktober geplant.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 4 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: fehlt da nicht ein wort? (Heia Rulott, Do, 6. September 2018)
Re: fehlt da nicht ein wort? (Enigma, Do, 6. September 2018)
Re: fehlt da nicht ein wort? (August Meier, Do, 6. September 2018)
fehlt da nicht ein wort? (linux-nutzer, Do, 6. September 2018)
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung