Login
Newsletter
Werbung

Mo, 10. September 2018, 14:14

Software::Cloud

Nextcloud 14 freigegeben

Die Filesharing-Plattform Nextcloud ist in Version 14 erschienen. Unter den wichtigsten Neuerungen findet man Erweiterungen des Videokonferenzsystems Talk, Video-Verifikation, erweiterte Zweifaktor-Authentifikation, Anmerkungen zu Dateien und eine optimierte Oberfläche.

Nextcloud ist eine Webanwendung, die sicheren Datenaustausch und Kommunikation ermöglicht. Die jetzt veröffentlichte Version 14 bringt gut sieben Monate nach Nextcloud 13 eine Reihe von Neuerungen. Zwei davon dienen vor allem zur Erhöhung der Sicherheit: Mit der Video-Verifikation kann man mit einem Benutzer in Video-Kontakt treten, bevor man ihm ein Passwort aushändigt. Bei der Zweifaktor-Authentifikation wurde ein neuer »Gateway«-Provider hinzugefügt, der es ermöglicht, die sicheren Nachrichten-Apps Signal und Telegram sowie verschiedene SMS-Gateways als zweiten Faktor bei der Authentifikation zu verwenden.

Die Oberfläche wurde bezüglich der Benutzbarkeit und Barrierefreiheit stark verbessert. Es dunkles Theme kam neu hinzu, ebenso eines mit hohem Kontrast. Talk, das Videokonferenzsystem von Nextcloud, wurde stark erweitert. Man kann nun auch ohne Kamera oder Mikrofon teilnehmen, mehrere Chats sind parallel möglich, es werden mehr Protokolle unterstützt und auch die Bedienung wurde verbessert.

Fotostrecke: 5 Bilder

Video-Verifikation in Nextcloud 14
Anmerkung zu einer Datei in Nextcloud 14
Filesharing in Talk in Nextcloud 14
Barrierefreiheitseinstellungen in Nextcloud 14
App-Verwaltung in Nextcloud 14
Während es früher schon möglich war, eine gemeinsam genutzte Datei zu kommentieren, können jetzt auch Notizen angehängt werden. Bei der Suche nach Dateien kann auch nach dem Text in den Notizen gesucht werden. Versehentlich gelöschte Dateien können nun wieder hergestellt werden. Eine Historie der gelöschten Dateien macht es leicht, diese Dateien wiederzufinden. Die Föderation, also die Zusammenarbeit über getrennte Instanzen von Nextcloud hinweg, wurde auf das gemeinsame Nutzen von Gruppen erweitert. In Zukunft soll dies noch auf weitere Elemente erweitert werden, darunter Kalender, Kontakte und Talk.

Für Systemverwalter gibt es eine vereinfachte Aktualisierung der Apps und zentrales Protokollieren im Journal von Systemd. Die Einhaltung der europäischen Datenschutzrichtlinie GDPR wird mit einer App und einer separaten Audit-Logdatei einfacher gemacht. Für Unternehmen gibt es Unterstützung für den OpenStack-Objekt-Store Swift v3 mit API-Unterstützung für das Authentifizierungs- und Rechtesystem Identity für das Primärspeicher-Backend von Nextcloud. Ferner ist eine Authentifikation an Samba-Servern mit Kerberos möglich.

Nextcloud 14 steht zum freien Download auf der Nextcloud-Installationsseite bereit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 4 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Owncloud Nextcloud (linux-nutzer, Di, 11. September 2018)
Nextcloud vs. ownCloud, war: Owncloud Nextcloud (CloudManager, Di, 11. September 2018)
Re: Owncloud Nextcloud (Nextclouduser, Di, 11. September 2018)
Owncloud Nextcloud (linux-nutzer, Mo, 10. September 2018)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung