Login
Newsletter
Werbung

Thema: Ungewöhnliche Lizenz von SuSE CR

5 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Linux-Toti am Di, 23. Januar 2001 um 18:14 #
OK, es nervt zwar, aber das ist das erste Posting:-)
Im Ernst, die Leute von SuSE & Co. sollten nicht zu kommerziell werden.
Ich nutze auch SuSE und will ungern umsteigen..
mfG
  • 0
    Von Anonymous am Di, 23. Januar 2001 um 20:30 #
    Probier mal Debian!
    Das Paketsystem ist absolut unschlagbar! Ausserdem ist es komplett frei.
    Man kann die CD-Images direkt runterladen ( oder nur einzelne Pakete). Man bleibt also immer aktuell.

    http://www.debian.org

    0
    Von Blödel am Di, 23. Januar 2001 um 20:33 #
    >...sollten nicht zu kommerziell werden.
    Was soll das? Suse ist eine Firma und muss daher 100% kommerziell denken, und das ist auch gut so. Was nicht gut ist, dass sie ihre Marktführende Position ausnutzen, wie MS das tut!
    0
    Von [Marek] am Di, 23. Januar 2001 um 21:20 #
    @Anonymous
    //Probier mal Debian!

    Genau, ich finde Debian super, es gibt keine Probleme mit updates.
    Bei mir war das so: SuSE 6.0 , 6.3, 6.4. 7.0-> RedHat 6.2, 7.0 -> Mandrake 7.0, 7.2 -> DEBIAN 2.2.
    Ich habe auch mal Caldera und TurboLinux ausprobiert und muß sagen debian ist unschlagbar. Auf der zweite Stelle ist bei mir Mandrake.
    Am Anfang hatte ich mit debian Probleme, wenn man aber dselect begreift, will man es nicht mehr weggeben. Ich mache mit dselect alle updates ohne Probleme.
    Zu debian gibt es ein sehr gutes Buch: "Debian GNU/Linux" von Peter H. Ganten ISBN 3-540-65841-6. Ich glaube jeder Debian-Benutzer sollte eins haben.
    Traut euch! Debian kann man sich entweder von http://www.linuxiso.org saugen oder kaufen. CD's gibt es schon für ca. 15 DM.

    Gruß an alle Debianer :)
    Marek

    0
    Von joe-eis am So, 28. Januar 2001 um 11:14 #
    debian zu probieren als umsteiger vom bunten suse kann aber etwas hart werden.
    die distribution von linuxland hat mich - wegen fehlerhaften paketen ? -
    schon ganzschoen mit zeit beschlagen.
    ausserdem habe ich die erfahrung gemacht, dass man bei linuxland keinen support (eigentlich wichtig fuer umsteiger nach deb) bekommt. oder einmal innerhalb von 90 tagen ?
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung