Login
Newsletter
Werbung

Thema: Ungewöhnliche Lizenz von SuSE CR

6 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Phisiker am Di, 23. Januar 2001 um 18:23 #
Wer's eilig hat, muss halt zahlen. Diese Art der Kostendeckung bei der Entwicklung wird in der Zukunft wohl eine grössere Rolle spielen (und ist für alle tragbar, denn die nichts bezahlen wollen, die müssen auch etwas Geduld
aufbringen können. Dieses pochen auf dem nicht existierenden Recht, dass alles sofort frei verfügbar ist, geht mir etwas auf die Nerven.).
  • 0
    Von Michael am Di, 23. Januar 2001 um 18:37 #
    Du hast zwar schon recht. Diese Leute müssen auch irgendwie ihr Geld verdienen.

    Trotzdem gefällt mir diese Lösung überhaupt nicht.

    Das führt dann zu etwas ähnlichem wie dem Modell des Pearl-Verlags:
    Version 4.32 gibt's gratis (oder eben "Fast geschenkt ;-)), und dazu kriegst Du gleich einen Bestellschein für die "richtige", die aktuelle Version 6.54.
    Ist irgendwie nicht ganz so das Wahre, wenn du mich fragst...

    Michael

    0
    Von Anonymous am Di, 23. Januar 2001 um 21:00 #
    Ich sehe die Hintergruende von SuSEs Handlungen etwas anders. SuSE ist nun mal im Vergleich zu RedHat eine Garagenfirma, die keine Chance gegen diesen fast Monopolisten hat (oder versucht doch bei SAP oder Oracle einen Server mit SuSE zu bestellen). Es ist nun mal lagitim, dass nach der letzten RedHatischen Aktion mit inkompatiblen Libraries sich SuSE auch im tschchischen Lande, wo RH ebenfalls ein Marktfuehrer ist, was einfallen lassen muss. Wer ein tschchisches System haben moechte, der nutzt SuSE. Gezwungen wird aber dazu keiner. Wer warten will, der nutzt die tschchischen Erweiterungen bei Debian in zwei Monaten und bei kommerziellen Anbietern eben erst in fuenf.
    0
    Von Lars Marowsky-Brée am Mi, 24. Januar 2001 um 15:08 #
    Oracle wird Dir sehr glücklich einen Server mit SuSE Linux liefern - SuSE Linux ist nämlich voll zertifiziert und auch eine offizielle Oracle Plattform.

    Mit SAP hat SuSE eine gute Partnerschaft, an der Zertifizierung der Distribution wird derzeit akut gearbeitet.

    0
    Von Spark am Do, 25. Januar 2001 um 11:16 #
    hm. suse behauptet irgendwo, das groesste linux entwicklerteam zu bezahlen, also was soll das mit der garagenfirma?
    entweder sie luegen oder sie luegen... ich mag beides nicht.
    0
    Von mad am Do, 25. Januar 2001 um 16:36 #
    Haeh?

    mad

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung