Login
Newsletter
Werbung

Thema: Ungewöhnliche Lizenz von SuSE CR

5 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von slc am Do, 25. Januar 2001 um 14:17 #
Fazit der gesamten sinnlosen Diskussion:
Zu SuSE besteht derzeit auf dem Linux-Markt keine vernünftige Alternative...
  • 0
    Von lodger am Do, 25. Januar 2001 um 14:28 #
    Unsinn! Wie oft denn noch: für jeden Zweck
    und jeden Geschmack gibt es die entsprechende
    Distribution. SuSE kann genau so wenig den
    Anspruch als "beste" Distro für sich geltend
    machen, wie Mandrake, RedHat, Debian etc.

    Wer Linux mit SuSE gleichsetzt, also für wen
    Linux eben nur das ist, was SuSE daraus macht
    der hat das Prinzip von Distributionen und
    Linux im speziellen nicht begriffen.


    @LH:
    Ja, heute ist ein ganz besonders magerer Tag.
    Erkältung und SuSE-Fanaten geben mir den
    Rest! ;-)


    lodger

    0
    Von mad am Do, 25. Januar 2001 um 16:48 #
    zu erstem Teil, ganz genau so seh ich das auch.

    zum 2. Teil, ich wuerde mich nicht als SuSE-Fanat bezeichnen. Ich benutze SuSE, kenne die anderen kaum (sind aufgrund unserer Umgebung mit verschiedenen Architekturen, incl. S/390 keine Alternative).

    Was mich stoert, ist, wenn Leute ohne Begruendung oder Hintergrundwissen irgendetwas posten.
    Das stoert mich auch, wenns gegen andere Distributionen geht, nur kann ich dazu nichts sagen, weil ich sie eben zuwenig kenne.

    Zu der Lizenz: mir gefaellt sie auch nicht, aber ich kenne auch nicht die Hintergruende zu dieser Lizenz, ich hoffe dabei auf eine Stellungnahme von SuSE. Darauf werd ich ertmal noch ein Weilchen warten, bevor ich das Schimpfen anfange.

    Zu SuSE!=Linux: ich habe nie empfunden, das SuSE so denkt. Allerdings:
    http://www.redhatisnotlinux.org

    mad

    0
    Von lodger am Do, 25. Januar 2001 um 23:58 #
    @mad:

    Naja, war vielleicht ein wenig
    krass formuliert. Aber ich denke
    auch, daß SuSE noch erklären wird
    was es mit dem ganzen Lizenzge-
    menge auf sich hat. Immerhin ist
    SO 5.2 nicht unter GPL freige-
    geben. Und wenn SuSE mit SUN
    einen Deal für die tschechische
    SO Version ausgehandelt hat, ist
    da ja auch nix gegen zu sagen.
    That's business...

    Zu dem von Dir genannten Link:
    ich habe mich (wie einige andere
    auch) nach dem "gcc-2.96" Debakel
    *gegen* RedHat entschieden -
    obwohl mir deren Distro immer
    sehr gut gefallen hat (ist eben
    Geschmackssache!). Da Mandrake
    für mich das beste von beiden,
    RedHat (System war mir bekannt)
    und SuSE (ReiserFS, ISDN4 Linux)
    vereint ist meine Wahl hat
    darauf gefallen.

    Und ich gebe zu, ich bin mit
    SuSE nicht so zufrieden wie
    andere Linuxer, aber: SuSE 5.3
    war mein Einstig in die Linux-
    Welt und hat mir am Anfang vieles
    erleichtert. Es ist ja nicht so,
    als wenn ich an SuSE *alles*
    schlecht finden würde.

    lodger


    0
    Von mad am Fr, 26. Januar 2001 um 15:07 #
    Weiter oben habe ich Spark nochmal geantwortet, was dieses Thema betrifft...

    Das mit SUN koennte eine Erklaerung fuer diese Lizenz sein. Wenn noch andere Firmen, z.B. als SUN mit drinstecken, wollen die vielleicht gar nicht, das die Lizenz anders ausschaut, aber das wissen wir ja nicht.

    Ansonsten, der 2. Teil von deinem 2. Absatz gefaellt mir. Und der 3. auch. Jedem sein Linux, denn wozu hat man die Wahl :)

    Gruss,
    mad

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung