Login
Newsletter
Werbung

Fr, 21. September 2018, 11:54

Unternehmen

GitLab erhält 100 Mio. US-Dollar Kapital

Das Unternehmen GitLab, das mit seinem gleichnamigen Projekthosting-System unter anderem mit Github konkurriert, hat weitere 100 Mio. US-Dollar Kapital von einer Gruppe von Investoren, darunter Google, erhalten.

GitLab

GitLab startete als Firma 2013, als der Hauptautor der gleichnamigen Software, Dmitriy Zaporozhets, begann, in Vollzeit an GitLab zu arbeiten. Das Programm GitLab ist ein Werkzeug zur Zusammenarbeit und ein grafisches Frontend für Git und besteht seit 2011. Es enthält Funktionen zum Verwalten eines Repositoriums, die Möglichkeit zu Code-Reviews, einen Bugtracker, Aktivitäten-Feeds und Wikis. GitLab stellt eine feinkörnige Zugriffskontrolle, Benutzerverwaltung, fünf Berechtigungsebenen und Beschränkungen der Zugriffe auf Codezweige bereit. Es kann LDAP oder Active Directory für die Authentifikation verwenden.

Im Vergleich zur ersten Finanzierungsrunde 2015, bei der die Investoren 1,5 Mio. US-Dollar lockermachten, ist die jetzt bekanntgegebene neue Finanzierungsrunde ein gewaltiger Schritt. Mit den 100 Mio. US-Dollar, einem mittlerweile nicht ungewöhnlichen Betrag für ein Open-Source-Unternehmen, wird der Wert von GitLab nach eigenen Angaben auf über 1 Mrd. US-Dollar angehoben. Mit dieser Bewertung will GitLab im November 2020 an die Börse gehen. Mit dieser vierten Finanzierungsrunde hat GitLab nun insgesamt über 145 Mio. US-Dollar erhalten. Neben dem federführenden Kapitalgeber Iconiq waren auch die Google-Holding ABC und die früheren Investoren GV und Khosla Ventures beteiligt.

Das Projekthosting-System GitLab wird von den Investoren als die beste Anwendung für den gesamten DevOps-Lebenszyklus angesehen. Die neue Finanzspritze soll GitLab in den DevOps-Kategorien stärken, in denen es bisher nicht die beste Software ihrer Art ist. Zu diesen Kategorien gehören die Planung und die Überwachung. GitLab wird nach Angaben des Herstellers von über 100.000 Organisationen genutzt. Das Hauptargument für die Nutzung von GitLab ist es demnach, dass alle Daten in einer Anwendung liegen und damit eine bessere Übersicht über den Entwicklungsprozess gewonnen werden kann. Wenn stattdessen Programme wie VersionOne, Jira, GitHub, Jenkins, Artifactory, Electric Cloud, Puppet, New Relic und BlackDuck zusammen genutzt werden, leidet die Sichtbarkeit, da die Daten über viele Anwendungen verteilt sind.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 5 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Was ist daran so aufwendig? (unwissender, Mo, 24. September 2018)
Re[2]: Unterschied (MenschMeier, Fr, 21. September 2018)
Re: Unterschied (bleeding git, Fr, 21. September 2018)
Re: Unterschied (Donald_Luck, Fr, 21. September 2018)
Unterschied (MenschMeier, Fr, 21. September 2018)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung