Login
Newsletter
Werbung

Mo, 24. September 2018, 08:15

Software::Datenbanken

MariaDB übernimmt Clustrix

Die MariaDB hat bekannt gegeben, Clustrix für einen nicht genannten Betrag übernommen zu haben. Clustrix ist ein Pionier verteilter Datenbanktechnologien und Anbieter der gleichnamigen Datenbank und soll das Portfolio von MariaDB weiter erweitern.

MariaDB

Wie MariaDB bekannt gab, will das Unternehmen mit der Übernahme des Datenbankspezialisten Clustrix die Skalierbarkeit von Datenbankanwendungen, die lokal auf Standard-Hardware oder in beliebigen Cloud-Umgebungen laufen, weiter optimieren. Dadurch soll laut eigenen Aussagen MariaDB auch »extreme Herausforderungen im Datenbankbereich bewältigen«. Dazu gehören unter anderem verteilte Systeme, maschinelles Lernen, neue Chip-Architekturen und Speichertechnologien.

Dank der Architektur der hauseigenen Datenbanklösung, die modulare, speziell entwickelte Speicher-Engines unterstützt, ist MariaDB unabhängig von den Anforderungen an die Arbeitslast anpassbar. Dieser Ansatz macht eine Vielzahl spezialisierter Datenbanken überflüssig und ermöglicht es, die verteilte Technologie von Clustrix direkt einzubinden. »Im Vergleich zu Legacy-Systemen wie Oracle RAC skaliert Clustrix problemlos – unabhängig von der Größe der bereitgestellten üblichen Hardware«, so die Pressemitteilung.

Mit der Akquise von Clustrix setzt MariaDB ihre Expansionspläne weiter fort. Im März hatte das Unternehmen bekannt gegeben, dass es MammothDB erworben hat.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung