Login
Newsletter
Werbung

Di, 25. September 2018, 08:17

Software::Distributionen

WLinux: Distribution speziell für das Windows Subsystem for Linux

WLinux ist die erste Distribution, die speziell für Microsofts »Windows Subsystem for Linux« optimiert wurde.

Mirko Lindner

Bereits seit geraumer Zeit sind Versionen von Debian, Kali, Opensuse oder Ubuntu im »Windows Subsystem for Linux« (WSL) lauffähig. Mit WLinux ist jetzt die erste Distribution erschienen, die speziell für das WSL angepasst wurde. Im Gegensatz zu den Vorgenannten. die im Funktionsumfang in etwa den Server-Varianten der jeweiligen Distribution entsprechen, verzichtet WLinux auf alles, was im WSL nicht benötigt wird.

WLinux ist das erste Produkt des neuen Startups Whitewater Foundry. Es soll auch als Ausgangspunkt für Entwickler stehen, die ein auf die eigenen Bedürfnisse angepasstes Image für WSL erstellen möchten. Als Ausgangsbasis für WLinux dient Debian Stable.

WLinux bringt Werkzeuge wie Zsh Shell, Git, Neovim und Python 3.7 mit. Weitere Pakete können wie üblich aus den Debian-Archiven nachinstalliert werden, wobei die Repositorien für Debian Testing und Backports bereits vorkonfiguriert sind. Zudem ist mit wslu eine Sammlung von Open-Source-Dienstprogrammen speziell für die Interaktion zwischen WSL und Windows 10 vorinstalliert. Eine Handvoll in diesem Zusammenhang unnötiger Pakete wie Systemd wurde entfernt, um Stabilität und Sicherheit zu verbessern.

WLinux bietet bei Vorhandensein eines Windows-basierten X-Clients wie X410 Unterstützung für die meisten grafischen Linux-Apps ohne weitere Konfiguration. Skripte zur einfachen Installation von Google Chrome, Visual Studio-Code oder Pip3 liegen bei. Der Entwickler verspricht zudem schnelleres Patchen von WSL-spezifischen Fehlern als jede Upstream-Linux-Distribution.

WLinux ist Open Source und wird auf GitHub entwickelt. Neue Funktionen sollen basierend auf den Interessen der Gemeinschaft hinzugefügt werden. Die Distribution kann aus dem Quellcode erstellt werden oder steht im Microsoft Store für 9,99 US-Dollar zum Kauf bereit.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung