Login
Newsletter
Werbung

Fr, 28. September 2018, 09:47

Software::Distributionen::Ubuntu

Ubuntu 18.10 Beta veröffentlicht

Canonical hat die Betaversion zu Ubuntu 18.10 »Cosmic Cuttlefish« zum Testen freigegeben, das am 18. Oktober in stabiler Version veröffentlicht werden soll.

Canonical

Ubuntu 18.10 Beta »Cosmic Cuttlefish«, der kosmische Tintenfisch, wurde von Canonical als Vorabversion zum Testen freigegeben. Neben der Desktop-Ausgabe der Distribution werden auch Ausgaben für Server und Cloud bereitgestellt. Darüber hinaus nehmen auch die Varianten Kubuntu, Lubuntu, Ubuntu Budgie, Ubuntu Kylin, Ubuntu Mate, Ubuntu Studio und Xubuntu am Betatest teil.

Einige Ubuntu-Varianten haben üblicherweise bereits zu einem früheren Zeitpunkt eine erste Betaversion freigegeben, im Zyklus zu 18.10 war dies jedoch nicht der Fall. So ist es für alle Beteiligten die einzige Veröffentlichung vor der stabilen Version, sieht man von den täglichen Builds bei Ubuntu selbst ab.

Allen Ausgaben gemeinsam ist Kernel 4.18 und Zstandard (zstd). Dabei handelt es sich um einen bei Facebook entwickelten Kompressionsalgorithmus. Er beschleunigt die Installation durch schnelleres Auspacken der vielen Pakete merklich. Neben dem neuen Yaru-Theme kommt der ebenfalls neue, von Ubuntu Phone inspirierte Icon-Satz »Suru« zum Einsatz.

Ubuntu 18.10 ist nach Fedora 29, das vor wenigen Tagen als Beta vorgestellt wurde, die zweite Distribution, die das aktuelle Gnome 3.30 einsetzt. Eine Ausnahme bildet, wie bereits bei 18.04, der Dateimanager Nautilus, der in Version 3.26 installiert ist. Der Grund dafür ist, dass dies die letzte Version ist, die noch Desktop-Icons darstellt.

Des Weiteren hat das hauseigene Paketsystem Snap einige Aufmerksamkeit erfahren. Der Start von vorinstallierten Snaps wie etwa der Calculator-App wurden beschleunigt. Auch Betaversionen oder Daily Builds von Snaps zeigen nun genauere Informationen über den Herausgeber. Nicht zuletzt werden die lästigen Snap-Mounts im Systemmonitor jetzt ausgeblendet.

Auf Seiten der vorinstallierten Software wird unter anderem Firefox 61, Thunderbird 52 und Libre Office 6.1.1 vorinstalliert. Die eigentlich vorgesehene Erweiterung der Gnome-Shell, GSConnect, schaffte es nicht, in Ubuntu 18.10 aufgenommen zu werden.

Ubuntu 18.10 Beta »Cosmic Cuttlefish« steht auf Canonicals Downloadserver bereit. Ebenfalls verfügbar sind die neuen Abbilder für Kubuntu, Xubuntu, Ubuntu Mate, Ubuntu Budgie, Ubuntu Studio und Ubuntu Kylin.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 11 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Korrektur (Eine andere Realität?, Sa, 29. September 2018)
Re[5]: Vernichtung (Eine andere Realität?, Sa, 29. September 2018)
Ubuntu 18.10 (Starbuck_galactica, Sa, 29. September 2018)
Re[4]: Vernichtung (Joo, Fr, 28. September 2018)
Re[4]: Vernichtung (Dalvik, Fr, 28. September 2018)
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung