Login
Newsletter
Werbung

Mo, 8. Oktober 2018, 12:42

Software::Entwicklung

Qt 5.12 LTS als Betaversion erhältlich

Die erste Betaversion der Version 5.12 der Klassenbibliothek Qt steht jetzt bereit. Sie enthält eine Reihe von neuen Funktionen und Erweiterungen. Mit der offiziellen Freigabe wird Qt 5.12 zur neuen langfristig unterstützten (LTS)-Version deklariert.

Qt Project

Kaum drei Wochen nach der Alphaversion haben die Entwickler von Qt die erste Betaversion der vermutlich im November erscheinenden Version 5.12 von Qt veröffentlicht. Qt ist eine C++-Klassenbibliothek, die sowohl GUI-Elemente als auch andere nützliche Klassen in großer Zahl anbietet und damit die plattformübergreifende Entwicklung von C++-Programmen wesentlich erleichtert.

Qt 5.12 Beta bringt nach Angaben der Entwickler viele neue Funktionen, Verbesserungen und Korrekturen. Laut der Liste der Neuerungen von Qt 5.12 wurden zahlreiche Klassen um einzelne weitere Methoden erweitert. Einige Neuerungen sind für sich aber bereits recht umfangreich und bedeutend. So unterstützen die Netzwerkklassen jetzt DTLS (Datagram Transport Layer Security) über UDP und PKCS#8 im SSL-Backend.

Die JavaScript-Engine in Qt XML wurde auf den Stand der Spezifikation von ECMAScript 7 gebracht und ECMAScript-Module können direkt geladen und in QML-Dateien importiert werden. Qt Quick bietet jetzt einen Handler an, wenn ein Element mit der Maus berührt wird. Neu ist außerdem TableView, das, wie der Name besagt, Einträge in Tabellenform anzeigt. Tableview war laut der Ankündigung eine der am meisten nachgefragten Erweiterungen. Die Eingabebehandlung, die Eingaben mit Maus, Touchscreens und Gesten umfasst, wurde dagegen komplett erneuert und soll nun flexibler nutzbar sein.

Im Modul Qt Serial Bus wurde die Unterstützung für den CAN-Bus erweitert und ein Plugin zur Simulation eines CAN-Busses mit virtueller Hardware hinzugefügt. Die Qt WebEngine wurde auf den Stand von Chromium 69 gebracht. Das Modul unterstützt nun auch Client-SSL-Zertifikate. Qt 3D erhielt Renderer-Unterstützung für OpenGL ES 3.1 und die Geschwindigkeit beim Rendern wurde gesteigert.

Qt für die Automatisierung sah umfangreiche Erweiterungen. Qt MQTT unterstützt jetzt den MQTT-Protokoll-Level 5 vollständig. Qt KNX wurde um Unterstützung für KNXnet/IP Core Version 2, KNXnet/IP Routing Version 1, KNXnet/IP Tunneling Version 2 und KNXnet/IP Kommunikation via TCP erweitert. Unterstützung für KNXnet/IP Secure Protocol liegt zudem als technische Vorschau bei. Qt OPC UA (TP) wurde um Events, ein Batch-API zum Lesen und Schreiben und einiges mehr erweitert.

Neue Module kamen in dieser Version nicht hinzu, allerdings wurden WebGL Streaming und Remote Objects vom Status einer technischen Vorschau zu einem unterstützten Modul befördert. Gleiches gilt für Qt for Python, eine Python-Anbindung von Qt. Qt for WebAssembly ist weiterhin eine technische Vorschau. Qt Canvas 3D, Qt Script und Qt Quick Controls 1 sind noch vorhanden, gelten aber als veraltet und werden in einer künftigen Version von Qt entfernt.

Eineinhalb Jahre nach Qt 5.9, das jetzt in die reine Wartungsphase übergeht, wird Qt 5.12 außerdem die nächste LTS-Version von Qt sein. Sie wird daher drei Jahre lang Unterstützung erhalten, die erste Hälfte davon mit Korrekturen und Verbesserungen, danach lediglich noch mit wichtigen Korrekturen. Für Entwickler werden mit der offiziellen Freigabe von Qt 5.12 LTS das Qt Design Studio 1.0 und Qt Creator 4.8 veröffentlicht. Außerdem ist geplant, eine aktualisierte Version von Qt 3D Studio, Version 2.2, im Dezember herauszugeben.

Die Betaversion von Qt 5.12 steht zum Download auf download.qt.io bereit. Auch Binärpakete sowie Online-Installer für die Binärpakete sind verfügbar. Weitere Betaversionen werden ohne Ankündigung alle ein bis zwei Wochen folgen und sind über den Online-Installer leicht zu beziehen.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung