Login
Newsletter
Werbung

Thema: Google erhöht Sicherheitsanforderungen für Android-Apps

8 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Taler am Di, 9. Oktober 2018 um 16:43 #

dann werden wir nur noch von Google selbst ausspioniert?
LOL.

1
Von ähhh am Di, 9. Oktober 2018 um 20:15 #

Wenn Entwickler selbst bei Updates zukünftig die neueste api nutzen müssen, wie kommen dann die neuen apps zu zu den alten Androidversionen. Hört sich eher so an als sollen wir zukünftig noch schneller unsere Smartphones gegen neue austauschen.

0
Von Ghul am Do, 11. Oktober 2018 um 07:09 #

Und was machen die, die ihr Handy für mehr als nur zum Telefonieren einsetzen wollen?
Z.B. weil sie automatisiert Daten per SMS an ihre Zentralstelle übermitteln müssen?

Meiner Meinung nach würde mit so einer Einschränkung so etwas nur noch über das Internet gehen oder die erweitern ihr Skript, so dass es auch eine Telefonie und Telefonbuchfunktion bietet.
Besser wäre es gewesen, wenn der Nutzer mehr als nur einer Anwendung die Freigabe für die Telefoniefunktion erteilen kann.

  • 0
    Von tomkater68 am Do, 11. Oktober 2018 um 10:59 #

    Besser wäre es gewesen, wenn der Nutzer mehr als nur einer Anwendung die Freigabe für die Telefoniefunktion erteilen kann.

    Das Problem ist doch, dass die meisten Anwender blind alles installieren, was sie im PlayStore finden und sich über die angeforderten Rechte und deren Bedeutung keinerlei Gedanken machen. Die nicken einfach alle Rechte ab, die von einer App angefordert werden. Die von Google gewählte Lösung mag zwar für wenige Anwender über das Ziel hinausschießen, den Großteil der Anwender schüttzt sie aber tatsächlich vor sich selber.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung