Login
Newsletter
Werbung

Mi, 10. Oktober 2018, 08:14

Software::Kommunikation

Proxmox Mail Gateway 5.1 freigegeben

Proxmox Server Solutions GmbH hat die Version 5.1 des Proxmox Mail Gateways veröffentlicht. Die offene Email Security-Plattform ist ein System, das auf Debian »Stretch« 9.5 beruht, und bringt neben den Distributionsaktualisierungen auch diverse neue Funktionen, Korrekturen sowie Verbesserungen der Verwaltungsoberfläche mit.

Statistikanzeige über ankommende E-Mails

proxmox.com

Statistikanzeige über ankommende E-Mails

Die offene Email Security-Plattform »Proxmox Mail Gateway« ist ein Betriebssystem, das auf Debian »Stretch« 9.5 mit einem Kernel 4.15 beruht. Die Anti-Spam- und Anti-Viren-Lösung ist dabei ein vollumfänglicher Mail-Proxy, der laut Aussagen des Herstellers »in nur wenigen Minuten« zwischen Firewall und internem Mailserver installiert wird und anschließend die IT-Infrastruktur gegen Spam, Viren, Trojaner und Phishing-Emails schützen soll. Die Lösung inkludiert unter anderem Anti-Viren-Engines, Methoden zur Spam-Filterung, ein Message Tracking Center, ein objektorientiertes Regelsystem, Nutzerverwaltung, LDAP, Funktionen zu Hochverfügbarkeitsclustern und eine Weboberfläche für Spam-Quarantäne.

Mit der nun vorgestellten Version 5.1 hat der Hersteller nicht nur den Unterbau aktualisiert und die neuesten Updates des Debian-Projekets in das System übernommen, sondern auch neue Funktionen sowie Verbesserungen innerhalb der webbasierten Verwaltungsoberfläche hinzugefügt. Diese ermöglicht nun unter anderem die Zuordnung einer Helpdesk-Rolle, mit der Helpdesk-Mitarbeitern der Zugriff auf die Quarantäne gestattet werden kann. Darüber hinaus wurde die »Spam-Quarantäne« verbessert und dem Bereich diverse Tastaturkürzel hinzugefügt. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit kontextbezogene Menüs mit Rechtsklick zu öffnen. Die Anzeige von Graphen und Berichten auf der Benutzeroberfläche wurde zudem verbessert.

Die neue TLS-Richtlinie bietet eine zertifikatsbasierte Authentifizierung und die Möglichkeit für verschlüsselte Sitzungen. Benutzer können damit für jede Zieldomäne eine eigene TLS-Richtlinie festlegen, um E-Mail-Zustellung ohne Verschlüsselung verhindern zu können oder um eine fehlerhafte STARTTLS ESMTP-Implementierung zu umgehen. Die Konfiguration der TLS-Richtlinie kann der Anwender dabei in der grafischen Benutzeroberfläche vornehmen. TLS ist neu auch für den internen SMTP-Port/Datenverkehr möglich. Proxmox Mail Gateway 5.1 unterstützt zudem SMTPUTF8. Damit soll das Problem mit nicht übermittelten Google-Mails behoben werden.

Proxmox Mail Gateway 5.1 ist unter der freien Softwarelizenz GNU Affero GPL Version 3 als ISO-Image verfügbar. Kommerzielle Support-Subskriptionen sind ab 99 Euro pro Host und Jahr für unlimitierte Nutzer erhältlich. Eine Subskription ermöglicht unter anderem den Zugriff auf das stabile Enterprise-Repositorium mit regelmäßigen Updates via GUI und wird seitens des Herstellers für den Einsatz in Produktivumgebungen empfohlen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung