Login
Newsletter
Werbung

Di, 16. Oktober 2018, 11:18

Software::Desktop

Zusammenschluss von FreeDesktop.org und X.Org geplant

Das Projekt FreeDesktop.org hat Interesse bekundet, sich organisatorisch mit X.Org zusammenzuschließen. Eine Entscheidung darüber könnte 2019 bei den X.Org-Vorstandswahlen fallen.

x.org

FreeDesktop.org hat bisher eine lockere Organisationsstruktur, wünscht sich aber künftig eine etwas straffere Führung. Da sich Führung und Administration bereits jetzt in Teilen mit der von X.Org überschneiden, gibt es in letzter Zeit Überlegungen, auch organisatorisch und konstitutionell zusammenzugehen.

X.Org plant, hierzu die Satzung der X.Org-Foundation anzupassen. Um bei einem Zusammengehen die Ziele der X.Org-Foundation nicht zu verwässern, ist eine solche Änderung der Statuten notwendig. Denn neben vielen anderen Aufgaben erledigt FreeDesktop.org auch das Hosting für X.Org, Mesa und viele andere Projekte wie unter anderem LibreOffice, HarfBuzz, GStreamer, SPICE, Plymouth und UPower.

Mit der Änderung der Statuten soll festgeschrieben werden, dass FreeDesktop.org weiterhin Heimat für die dort angesiedelten Projekte sein kann, deren Entwickler und Mitglieder nach einem Zusammengehen aber nicht automatisch Mitglieder der X.Org-Foundation werden. Dies soll nur dann der Fall sein, wenn sie an X.Org-Projekten rund um den Grafik-Stack arbeiten.

Ein jetzt eingereichter Patch zur Erweiterung der Statuten der X.Org-Foundation sieht eine Formulierung vor, die besagt, dass die X.Org-Foundation Open-Source-Projekte auch über die FreeDesktop.org-Infrastruktur unterstützt. Wenn die neue Formulierung nicht auf Widerstand stößt, soll sie bei den X.Org-Vorstandswahlen im nächsten Jahr entschieden werden.

FreeDesktop.org wurde im Jahr 2000 unter dem Namen X Desktop Group, kurz XDG, gegründet mit dem Ziel, Spezifikationen zur Vereinheitlichung verschiedener Desktops zu erarbeiten. So setzen beispielsweise heute sowohl KDE als auch Gnome auf D-Bus zur Prozess-Kommunikation und halten sich an die Icon Naming Specification. Die Geschichte von FreeDesktop.org wird von einem aktuellen Artikel auf LWN sowie einem Vortrag von der Xorg Developer Conference XDC 2018 aufgearbeitet.

Das X.Org-Projekt kümmert sich in erster Linie um eine Open-Source-Implementierung des X-Window-Systems und dessen Standardisierung in der Form des X.Org-Servers.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung