Login
Newsletter
Werbung

Di, 16. Oktober 2018, 12:59

Software::Desktop::KDE

KDE kann jetzt externe Laufwerke abschalten

Nate Graham berichtet wöchentlich über die Fortschritte der Entwicklung bei KDE. Diesmal steht ganz oben eine behobener Fehler beim Abschalten externer Laufwerke.

KDE

Der KDE-Entwickler Nate Graham berichtet jede Woche in seiner Reihe Usability & Productivity über neueste Entwicklungen bei KDE. In dieser Woche steht ganz oben die Bereinigung eines 2011 erstmals berichteten Fehlers. KDE war bisher nicht in der Lage, ausgehängte externe Medien automatisch herunterzufahren. Das Problem wurde jetzt behoben, die Lösung wird mit KDE Frameworks 5.52 in rund drei Wochen ausgeliefert.

Auch in der semantischen Desktop-Suchmachine Baloo, die Nepomuk aus KDE 4 ablöste, wurden viele Fehler beseitigt, um das Erstellen des Index reibungsloser und schneller zu gestalten. Ein weiteres Sorgenkind ist die Paketmanagement-Oberfläche Discover, die ebenfalls regelmäßig verbessert wird. So wurde ein Fehler beseitigt, der bei der Installation von lokalen RPM-Paketen irrtümlich angab, die Installation sei geglückt, obwohl das nicht der Fall war.

Discover zeigt beim Öffnen von Snaps nun wieder deren Icon an und merkt sich die vom Anwender vergebenen Berechtigungen. Ein weiterer behobener Fehler in Discover betrifft Flatpak. Die GUI konnte heruntergeladene flatpakref-Dateien nicht öffnen, obwohl das Flatpak-Backend korrekt installiert war.

Bei Discover bleibt immer noch viel zu tun, die Anwendung stürzt noch häufig ab. Zudem wird verschiedentlich mit Plasma 5.14 anstatt der definierten Repositories eine leere Liste angezeigt.

Der Dateimanager Dolphin zeigte in der Sektion »Geräte« bei Root- und Home-Partitionen im Kontextmenü die unsinnige Option Aushängen, die zu einer Fehlermeldung führte. Diese Option wurde nun entfernt. Zudem wurde die Option Neu Erstellen entfernt, wenn es sich um nur zum Lesen freigegebene Ordner handelt. Der gleiche Eintrag wurde im Menü Einstellungen hinzugefügt.

Weitere Entwicklungen der vergangenen Woche können dem Blog von Nate Graham verfolgt werden.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung