Login
Newsletter
Werbung

Fr, 2. November 2018, 11:27

Software::Browser

Firefox 65 unterstützt WebP

Mozilla wird mit Firefox 65 im Januar 2019 Googles offenes Grafikformat WebP für verlustbehaftet oder verlustfrei komprimierte statische oder animierte Bilder für das Web unterstützen. WebP ist eine Erweiterung des Video-Codecs VP8.

Mozilla

Wie Mozillas Bugzilla-Fehlerdatenbank aktuell zu entnehmen ist, wird der Browserhersteller ab Firefox 65 im Januar 2019 das offene Grafikformat WebP unterstützen. Google sieht WebP als platzsparenden Ersatz für die Formate JPEG und PNG.

Das von Google aus dem Video-Codec VP8 abgeleitete Format wird im hauseigenen Browser Chrome bereits seit 2010 unterstützt. Opera folgte 2011 und auch Vivaldi unterstützt das Format. Mozilla lehnte WebP-Unterstützung lange ab, da das Format angeblich noch keinen ausreichenden Vorteil gegenüber JPEG biete. Bei Firefox war WebP seit Version 49 im September 2016 experimentell implementiert, aber nicht standardmäßig aktiviert. Seitdem ließ sich WebP zeitweise aktivieren, wurde aber später wieder entfernt.

Konqueror, der Webbrowser von KDE, unterstützt WebP bereits ab der KDE-Version 4.11. Auch viele Grafikprogramme wie GIMP, XnView, KolourPaint, Gwenview und Krita unterstützen das Format.

Nun wird die Implementierung bei Mozilla erneut in Angriff genommen, wie die Technik-Webseite Ghacks berichtet. Mozillas erneutes Interesse an WebP mag dadurch geweckt worden sein, dass Microsoft kürzlich Unterstützung für WebP für Windows 10 und dessen Browser Edge zur Verfügung stellte.

Derzeit ist Firefox 65 bereits als Nightly verfügbar und der WebP-Support kann ausprobiert werden. Dazu müssen zwei Voreinstellungen geändert werden. In about:config muss image.webp.enabled auf true gesetzt und image.http.accept durch Doppelklick auf image/webp,*/* geändert werden. Google bietet eine Testseite, auf der sich der Erfolg überprüfen lässt.

Ab Firefox 65 wird der Browser Server, die Bilder auf eine Seite laden wollen, standardmäßig darüber informieren, dass WebP unterstützt wird, woraufhin das Format den Vorzug vor JPEG und PNG erhält. Firefox wird WebP für den Desktop und für seine Android-Browser unterstützen, jedoch nicht für iOS.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung