Login
Newsletter
Werbung

Mo, 5. November 2018, 11:37

Software::Android

KDE Connect 1.10 für Android freigegeben

KDE Connect verbindet Desktops mit Android-Geräten. Jetzt ist KDE Connect 1.10 für Android erschienen.

KDE Connect ist ein Projekt mit einer sehr agilen Entwicklung. Gerade ist KDE Connect 1.10 für Android erschienen. Da auf Google Play verfügbare neue Apps ab 1. August und Aktualisierungen bestehender Apps ab 1. November mit Android 8 »Oreo« kompatibel sein müssen, trifft das auch auf KDE Connect für Android zu. Damit verbunden wird automatisch Android 4.0 und darunter nicht mehr unterstützt. Die Entwickler entschuldigen sich dafür bei den rund 400 Anwendern von KDE Connect, die künftig keine Updates mehr erhalten.

Eine weitere Änderung, die mit der Unterstützung für Android 8 einhergeht ist, dass Apps, die im Hintergrund laufen, das per Benachrichtigung kundtun müssen. Diese Benachrichtigung kann versteckt werden. Das muss der Anwender allerdings selbst durch einen langen Klick auf die Benachrichtigung und Deaktivieren der Anzeige bewerkstelligen.

Zu den neuen oder verbesserten Funktionen zählen unter anderem das Anhalten von am Desktop abgespielter Musik im Media-Controller, eine verbesserte Maus-Geschwindigkeit unabhängig von der Pixeldichte des jeweiligen Geräts, das Zusammenfassen mehrerer Funktionen in einen eigenen Bildschirm sowie als Vorbereitung einer neuen Funktion Änderungen bei der Behandlung von SMS.

Auch die Desktop-App wird stetig weiterentwicklelt. So kann jetzt die Funktion, die es erlaubt, auf dem Desktop Befehle per Android-App abzusetzen, auch am Desktop konfiguriert werden. Bisher war das nur über die Android-App möglich. Zudem können zu sendende Dateien nun auch am Desktop ausgewählt werden. Anwender von KDE Itinerary können per KDE Connect nun Buchungsinformationen vom PC direkt an ein verbundenes Android-Gerät senden.

Auch andere Desktop-Umgebungen können die Funktionalität von KDE Connect ganz oder teilweise verwenden. So gibt es für Gnome eine vollständige Umsetzung in GS Connect. Jetzt können auch Dateien aus Pantheon und anderen Elementary-Apps sowie von Thunar aus versendet werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung