Login
Newsletter
Werbung

Do, 8. November 2018, 08:20

Software::Video

Ffmpeg 4.1 verbessert Unterstützung für AV1

Die neue Hauptversion 4.1 von FFmpeg bringt zahlreiche Neuerungen, darunter Verbesserungen der Geschwindigkeit, einen neuen AV1-Parser sowie eine Unterstützung für AV1 innerhalb von MP4.

FFmpeg

Die aktuelle FFmpeg-Version 4.1 hört auf den Codenamen »al-Khwarizmi« und hat mehrere aktualisierte Bibliotheken an Bord. Zahlreiche Filter des Pakets wurden zudem einer Überarbeitung unterzogen, darunter deblock, tmix, amplify, chromahold und vibrance. Zudem haben die Entwickler etliche Dekoder verbessert. Der vc1-Dekoder ist nun Bit-exakt und der AVS2-Decoder setzt auf libdavs2.

Zwei der wohl größten Neuerungenen von Ffmpeg 4.1 stellen die Verbesserung der Geschwindigkeit und die Einbindung von AV1 dar. Wie die Entwickler bekannt gaben, beinhaltet die neue Version einen AV1-Parser und eine Unterstützung von AV1 innerhalb von MP4. Ein Wermutstropfen bleibt allerdings – eine vollständige Unterstützung für die AV1-Dekodierung mittels libdav1d wurde auf die nächste Version verschoben. Alle weiteren Änderungen können dem Änderungslog entnommen werden.

FFmpeg ist ein freies Multimedia-Framework, das es Anwendern erlaubt, eine Vielzahl von Multimediadateien aus dem Bild-, Audio- und Videobereich zu dekodieren und kodieren, sie durch Multiplexer, Demultiplexer und Filter zu schicken oder zu streamen. Die Bibliothek bietet neu entwickelte Lösungen, die sich unter verschiedenen Betriebssystemen nativ betreiben lassen – ohne dass man beispielsweise auf die Unterstützung der Hersteller angewiesen ist. Eine Stärke des Projekts ist dabei die Unterstützung von Filtern, die es erlauben, das Ausgangsmaterial zu modifizieren.

FFmpeg 4.1 steht im Quellcode auf der Webseite ffmpeg.org bereit. Die Binärpakete für ausgewählte Distributionen müssen direkt bei den entsprechenden Projekten bezogen werden.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung