Login
Newsletter
Werbung

Do, 15. November 2018, 11:23

Software::Entwicklung

KDevelop 5.3 freigegeben

Die Entwicklungsumgebung KDevelop bringt in Version 5.3 eine Reihe von Verbesserungen und Erweiterungen. Die neue Version bietet unter anderem eine verbesserte Sprachunterstützung für C++, PHP und Python und das Analyse-Plugin »Clazy«.

KDevelop 5.3: Clang-Analysator-Plugin »Clazy«

kdevelop.org

KDevelop 5.3: Clang-Analysator-Plugin »Clazy«

KDevelop stellt eine freie, grafische Entwicklungsumgebung (IDE) des KDE-Projektes dar. Das Projekt wurde bereits 1998 am Institut für Informatik an der Universität Potsdam initiiert und setzt sich zum Ziel, eine einfach zu bedienende integrierte Entwicklungsumgebung für Unix-basierte Betriebssysteme bereitzustellen. Neben der Entwicklung in C++ unterstützt KDevelop auch andere Programmiersprachen und Umgebungen. So lassen sich neben KDE-Anwendungen auch Gnome- oder umgebungsneutrale Applikationen schreiben. Ihr Funktionsumfang ist mit Plugins erweiterbar. Mit Version 5, die im August 2016 erschien, wurde die Anwendung im Zuge einer Anpassung an KDE Frameworks 5 weitgehend überarbeitet.

Nun liegt Version 5.3 vor, die einige neue Funktionen bringt. Nachdem bereits die Version 5.1 der Umgebung einen neuen Analyzer-Menüeintrag erhielt, der eine Reihe von Aktionen für Code-Analyse-Plugins bot, wurde KDevelop 5.3 nun ein weiteres Analyse-Plugin hinzugefügt. Das Clang-Analysator-Plugin »Clazy« ist auf Qt-Code spezialisiert und kann auf Probleme im Code hinweisen. Das KDevelop-Plugin für Clang-Tidy-Unterstützung soll dagegen erst in KDevelop 5.4 integriert werden.

Die Unterstützung von C++ wurde stabilisiert und verbessert. Zudem haben die Entwickler im Zuge der Überarbeitung der Sprachfunktionalität die Unterstützung für PHP und Python verbessert. Neu ist ebenfalls die bessere Unterstützung von alternativen Plattformen, wie beispielsweise Haiku. Die weiteren Änderungen von KDevelop beschränken sich vorwiegend auf die Korrektur von Fehlern. Wie die Entwickler schreiben, wurden insgesamt zahlreiche Fehler aus dem Programm entfernt. Der Quellcode der neuesten Version kann auf der Download-Seite des Projekts gefunden werden.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung