Login
Newsletter
Werbung

Thema: Erste Beta von LibreOffice 6.2 verfügbar

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von chilli am Do, 22. November 2018 um 21:09 #

Was mir fehlt? Fangen wir an mit den security fixes, die LO aus der gemeinsamen code Basis raus hat, und die in AOO noch drin sind. Machen wir weiter mit OOXML Support, der in LO immer weiter verbessert wird und der bei AOO komplett stehen geblieben ist. Benutzbare Farbpaletten, Colorpicker, benutzbarere Kopf und Fußzeilen. ... ach was, lies Dir einfach die letzten 10 Releasnotes durch, da waren so viele praxisnahe Verbesserungen dabei. Und jetzt gibt es für Linux Nutzer eben noch eine verbesserte DE Integration dazu. Fehlt mir seit langem.

Gibt es bei AOO eigentlich irgendeine Art von Support? Fehlt mir auch. Aber sonnt euch nur in euren Downloadzahlen. Gibt auch noch haufenweise Winamp user.

  • 0
    Von Michael Stehmann am Sa, 24. November 2018 um 18:04 #

    Der Export in OOXML-Dateien wäre für mich ein Grund LibreOffice zu nutzen. Ist bei mir aber kein Anwendungsfall.

    Fraglich ist für mich, ob es sinnvoll ist, auf diese Weise ein zweifelhaftes Format mit großen Aufwand zu unterstützen. Es gibt in der Tat Anwender die wollen so etwas.

    Mir reicht es, wenn ich mit Apache OpenOffice OOXML-Dateien lesen kann.

    Was den Support angeht: Es gibt weiterhin eine deutschsprachige Mailing-Liste und ein Forum.

    Auf der Mailing-Liste gibt es genügend erfahrene Anwender, um die allermeisten dort vorgetragenen Probleme, sofern sie hinreichend klar beschrieben werden, zu lösen.

Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten
Werbung