Login
Newsletter
Werbung

Thema: CrossOver 18.1 unterstützt Visio 2016

6 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Töppke am Do, 6. Dezember 2018 um 10:34 #

CrossOver. Ist das nicht auch Bestandteil bei der Deepin Distribution?

  • 0
    Von Andre am Do, 6. Dezember 2018 um 11:34 #

    billiger und stabiler wird es wohl sein einem offline virtualbox mit windows7 zu betreiben, selbst unter der prämisse das ich dafür noch RAM nachrüsten muss.

    • 0
      Von ehWurst am Do, 6. Dezember 2018 um 13:13 #

      exakt das tue ich auf meinem Arbeitsrechner für ein, zwei Windows-Anwendungen die ich brauche. Offline spare ich mir jegliches Update, das W7 läuft somit flott und stabil.

      0
      Von blablabla233 am Do, 6. Dezember 2018 um 18:01 #

      Ja du hast ja recht, ABER man sollte den kauf einer Lizenz auch eher als Spende fuer WINE und CrossOver anschauen ;-)

0
Von olliko am So, 9. Dezember 2018 um 10:38 #

die VSD-Dateien verarbeiten und mit den Visio-Vorlagen der Hersteller klarkommt?
Nach mehreren Versuchen mit Wine und Crossover habe ich es mittlerweile aufgegeben, MS-Software unter Linux zum laufen zu bringen.

  • 0
    Von blablabla233 am So, 9. Dezember 2018 um 11:24 #

    Vor paar Jahren war ich bei einem KB-Projekt dabei die importierten alle Dateien (word, exel, visio, project) in ein Confluence-Wiki, die Visio Dateien per Gliffy, das funktionierte perfekt...
    Probier doch mal mit Gliffy und oder Confluence, die Vorlagen waren von HP und Cisco (vllt noch andere aber die vielen mir auf)

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung