Login
Newsletter
Werbung

Do, 13. Dezember 2018, 08:11

Software::Distributionen::Univention

Univention Corporate Server 4.3-3 freigegeben

Der Linux-Distributor Univention hat die dritte Aktualisierung seiner Unternehmens-Linux-Distribution Univention Corporate Server (UCS) 4.3 veröffentlicht. Die aktuelle Ausgabe enthält einige Verbesserungen, darunter bei der Verwaltungsoberfläche und bei Funktionstests.

univention.de

Knapp neun Monate nach der Freigabe der letzten Hauptversion steht jetzt die dritte Aktualisierung des Univention Corporate Server (UCS) 4.3 zum Download bereit. UCS 4.3 hatte umfangreiche Aktualisierungen mitgebracht. Das System erhielt unter anderem eine einfache individuelle Anpassungsmöglichkeit des Portals, ein komplettes Update aller Pakete und Verbesserungen an der Basis.

Die neue Aktualisierung fügt den bestehenden Komponenten neue Funktionalität hinzu und korrigiert diverse Fehler. Für das UCS Portal können Nutzer ab sofort individuelle Kategorien definieren, statische Links z. B. für ein Impressum setzen und bestimmte Kacheln auch mehreren Gruppen zuordnen. Das im September in einer Betaversion vorgestellte UCS Dashboard, durch das Administratoren über verschiedene Dashboards einen schnellen Überblick über die Auslastung ihrer Domäne und Server bekommen, wurde in einer finalen Version veröffentlicht. Ferner lassen sich über das neue Python-API Objekte im Identity-Management-System von UCS komfortabler bearbeiten.

Weitere Neuerungen der neuesten Aktualisierung stellen Verbesserungen des Univention Virtual Machine Managers (UVMM) dar. Nutzer können ab sofort konfigurieren, ob eine Live-Migration bei unterschiedlichen CPU-Typen der Host-Systeme zugelassen wird. Außerdem wird eine Warnung angezeigt, wenn nicht mehr genügend Festplattenspeicher verfügbar ist und die Maschine automatisch pausiert. Verbesserungen beim Univention Directory Notifier stellen zudem sicher, dass Änderungen auf sämtlichen Systemen immer synchron erfolgen.

UCS 4.3-3 basiert auf dem im November veröffentlichten Debian 9.6 und vereint dem entsprechend alle Sicherheits-Updates dieser Version. Außerdem haben die Entwickler zahlreiche weitere Sicherheits-Updates bspw. für den Linux-Kernel, OpenSSL und MariaDB hinzugefügt. Die neue Version kann kostenlos als VM- oder ISO-Image bei Univention heruntergeladen werden. Der Univention Corporate Server ist freie Software unter der AGPLv3 und steht seit April 2015 allen Anwendern wahlweise mit oder ohne Supportvertrag zur Verfügung.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung