Login
Newsletter
Werbung

Fr, 14. Dezember 2018, 10:10

Software::Kernel

Btrfs unterstützt Swap-Dateien

Wie die Entwickler des Dateisystems Btrfs bekannt gaben, wird die übernächste Version des Linux-Kernels über eine Unterstützung von Swap-Dateien in Btrfs verfügen. Damit kehrt die vor fast einem Jahrzehnt eliminierte Funktionalität wieder zurück.

Larry Ewing

Btrfs ist ein modernes Dateisystem und bietet gegenüber traditionelleren Dateisystemen zusätzliche Möglichkeiten wie Unterstützung von Untervolumes, Schnappschüsse, Kompression und RAID. Das System ist seit einiger Zeit als produktiv einsetzbar deklariert und wird bereits seit geraumer Zeit als der kommende Standard unter Linux gehandelt. Einen Dämpfer erhielt diese Feststellung allerdings Mitte des vergangene Jahres, als Red Hat ankündigte, Btrfs nicht weiter zu unterstützen. Der Grund dafür liegt in der Tatsache, dass Btrfs im Zusammenspiel mit Docker Probleme bereiten kann und nicht mit dem bei Red Hat eingesetzten SELinux zusammenarbeitet. Zudem fehlten Btrfs noch diverse Funktionen – darunter auch die Unterstützung von Swap-Dateien.

Die Unterstützung von Swap-Dateien in Btrfs wurde bereits 2009 durch Chris Mason entfernt. Als Grund nannte der Hauptentwickler des Dateisystems Probleme mit direkten Zugriffen auf die Hardware. Die Nutzung einer Auslagerungsdatei auf Btrfs würde deshalb zu Dateiverlusten führen, weshalb die für Swap benötigte Unterstützung von bmap entfernt wurde.

Knapp eine Dekade später kehrt die Unterstützung nun allerdings wieder zurück. Ein Commit von Omar Sandoval Anfang dieser Woche fügt Btrfs eine uneingeschränkte Unterstützung für Swap-Dateien hinzu. Damit sollte das System bereits in der übernächsten Hauptversion von Linux wieder über die verlorene Funktionalität verfügen. Linux 4.21 - oder eher 5.0 - dürfte im März des kommenden Jahres veröffentlicht werden. Die Integrationsphase für diese Version, in der die neue Funktionalität in den Kernel übernommen wird, wird nach der voraussichtlichen Freigabe der kommenden Version am 23. Dezember eröffnet.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 18 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung