Login
Newsletter
Werbung

Thema: Entfernung der x32-Subarchitektur aus Linux vorgeschlagen

6 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Nils am Fr, 14. Dezember 2018 um 20:03 #

Achja, die 50k€ kamen nur mit Änderungen an der Beschriftung zusammen. Keinerlei Änderung an der Hardware selbst. Jedes Jahr 2x die Beschriftung ändern.
Selbst das braucht einen Testlauf von je ~250 Stück bei mindestens zwei Herstellern in der Fertigung.

  • 0
    Von Hänsel am Fr, 14. Dezember 2018 um 20:54 #

    Dann packs halt in eine VM, stellt ihr euch immer so äh ungeschickt an?

    • 0
      Von Nils am Fr, 14. Dezember 2018 um 21:05 #

      Das wäre eine Möglichkeit, die ich von Anfang an auch in Betracht gezogen habe, die aber einfach nur umständlich ist und schlecht zu bedienen.

      Im Fullscreen verliert sich ab und zu der Mauszeiger und im Seamless Mode spinnt Eagle.
      Alles schon ausprobiert, mit VirtualBox, QEMU und VMWare.

      Und der Overhead, für jedes nicht-gängige oder problematische Programm eine VM ist auch Quatsch.

      Was hat das mit ungeschickt zu tun, wenn ich hoffe, dass ein Programm "normal" läuft?
      Wenn's einmal nativ auf meinem Arbeitsrechner läuft, läuft es absolut problemlos.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung