Login
Newsletter
Werbung

Thema: OpenMandriva Lx 4.0 Alpha1 vorgestellt

8 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Thomas H. am Do, 3. Januar 2019 um 03:20 #

Sobald der erste Kern für Wayland in Xf4e :love: gelegt ist, geht die Sonne für mich wieder auf.
Die Entscheidungen hören sich für mich sehr vernünftig an.

Gruß

  • 0
    Von RubberDuck am Do, 3. Januar 2019 um 07:37 #

    Sobald der erste Kern für Wayland in Xf4e gelegt ist, geht die Sonne für mich wieder auf.

    Dann wirst du dich noch bis Xfce 4.16 gedulden müssen, denn mit Xfce 4.14 wird die Software des Projekts erst einmal zu GTK3 portiert, was die Grundlage für Wayland bildet.
    Leider ist das Team der Kernentwickler so klein, dass dieses Projekt nur sehr langsam vorankommt.
    Auch die Hilfe außerhalb des Projekts ist eher spärlich.

    • 0
      Von Oiler der Borg am Do, 3. Januar 2019 um 11:32 #

      Leider ist das Team der Kernentwickler so klein, dass dieses Projekt nur sehr langsam vorankommt.
      Auch die Hilfe außerhalb des Projekts ist eher spärlich.

      Gerade mit dem Schwenk von LXDE zu LXQt und dem einhergehendem Performancemehrbedarf ist ja XCFE endgültig Platzhirsch bei " genügsam, aber doch noch komfortabel " während irgendwelche gehypten Themestricker reichlich Zulauf und Spenden bekommen.... Krebsen oft altgediente und wichtige Projekte stets am Rande der Klippe rum *Achselzuck*

      War nicht XCFE halbewig Standarddesktop für die ganzen BSDs?
      Kommt da nix??

      • 0
        Von RubberDuck am Do, 3. Januar 2019 um 13:37 #

        Gerade mit dem Schwenk von LXDE zu LXQt und dem einhergehendem Performancemehrbedarf ist ja XCFE endgültig Platzhirsch bei

        Von welchem »Schwenk« lamentierst du hier?
        LXDE beruht auf GTK2, wird nicht mehr weiterentwickelt, sondern nur noch gepflegt.
        LXQt ist ein Merge aus dem LXDE-Team und dem Razor-Qt-Team, außerdem beruht LXQt auf Qt, wie es der Name vermuten lässt.
        Beide Teams haben erkannt, dass ihre Projekte zu klein sind, um effektiv weiternetwickelt werden zu können, weswegen sie zusammen gegangen sind.

        "genügsam, aber doch noch komfortabel " während irgendwelche gehypten Themestricker reichlich Zulauf und Spenden bekommen.... Krebsen oft altgediente und wichtige Projekte stets am Rande der Klippe rum

        Ich weiß nicht, welche Projekte du genau meinst, aber es ist nicht hilfreich Projekte gegeneinander ausspielen zu wollen ...

        War nicht XCFE halbewig Standarddesktop für die ganzen BSDs?

        Primär sind die BSD Derivate Serversysteme, die Desktop-BSDs sind die gleichen Irrwege, wie alle "nutzerfreundlichen" Linux Distributionen ala *buntu, Mint und Co.
        Außerdem besitzt das BSD Lager einen eigenen Desktop, Namens Lumina.

        Kommt da nix??

        Warum sollten die BSDler sich um irgendwelche externen Desktop Projekte kümmern?
        Die meisten BSD Projekte haben - abgesehen von FreeBSD - selbst zu wenig Entwickler besitzen, können aber effizienter mit dem Mangel umgehen, da sie nicht damit rechnen, neue Teammitglieder zu rekrutieren, was letztlich zu einer schnelleren Entwicklung führt und regelmäßige Releases ermöglicht.

        Aber das hättest du auch mit etwas Elan selbst recherchieren können, anstatt hier naive Fragen zu stellen!

        • 0
          Von Oiler der Borg am Do, 3. Januar 2019 um 15:46 #

          LXQt ist ein Merge aus dem LXDE-Team und dem Razor-Qt-Team, außerdem beruht LXQt auf Qt, wie es der Name vermuten lässt.
          und eben diese frische "Patchworkfamilie" hat ja schon vor längerem angekündigt, dass das gemeinsame Kind LXQt, eben wegen den QtGenen deutlich hungriger daherkommt, wie LXDE seinerzeit.... was sich ja längst mühelos anhand mehrerer Distries überprüfen lässt!

          Somit dürfte XCFE im ehemaligen Zielgebiet umso wichtiger werden.

          • 1
            Von RubberDuck am Do, 3. Januar 2019 um 21:39 #

            und eben diese frische "Patchworkfamilie" hat ja schon vor längerem angekündigt, dass das gemeinsame Kind LXQt, eben wegen den QtGenen deutlich hungriger daherkommt, wie LXDE seinerzeit.... was sich ja längst mühelos anhand mehrerer Distries überprüfen lässt!

            Ich frage mich weiterhin, wieso du hier Offensichtliches verbreitest, was $JEDEM Individuum klar ist, oder zumindest klar sein sollte?
            Dein Wissen - wenn wir es einmal so nennen wollen - ist sehr mangelhaft.

            • 0
              Von Oiler der Borg am Fr, 4. Januar 2019 um 09:42 #

              Damit bestätigst Du, was ich mir schon bei deinem ersten Post dachte...
              Ausser Trollen hast Du offensichtlich NICHTS gelernt!

              So, jetzt darfst Du Dich mit Verfluchtnochmal und Holger H. wieder in euer Kellerloch zurückziehen....

              • 1
                Von RubberDuck am Fr, 4. Januar 2019 um 15:28 #

                Schade, mehr als deine Ahnungslosigkeit kann ich aus deinen "Beiträgen" _nicht_ herauslesen ...
                Zumindest hast du von mir Informationen zum Xfce Projekt erhalten, fragt sich welchen Sinn deine "Beiträge" eigentlich hatten?

                Dies lässt den Schluss zu, das du wohl der Troll bist.

Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung