Login
Newsletter
Werbung

Thema: Debian sucht Tester für Secure Boot

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von schmidicom am Mi, 9. Januar 2019 um 09:44 #

Bereits 2012 stellte eine Kampagne der FSFE die Frage, wer künftig unsere Computer kontrollieren wird.
Da braucht man nicht mehr zu fragen, es ist Microsoft. Signaturen anderer Zertifikate akzeptieren die aktuellen SecureBoot-Implementationen von Haus aus ja eh nicht.

Es ist mir egal das man den eigenen Code von MS gegen Geld signieren lassen kann, es ist dort schlicht und einfach am komplett falschen Platz. So etwas gehört in die Hände einer neutralen und offenen Instanz.

  • 1
    Von Homer am Mi, 9. Januar 2019 um 13:25 #

    So etwas gehört in die Hände einer neutralen und offenen Instanz
    +1

    Leider ist es mit SecureBoot genau so wie mit Betriebssystemen, Office-Formaten, Netzwerk-Infrakstrukturen oder sozialen Netzen. Die öffentliche Hand hat weder die finanziellen Mittel noch das KnowHow um die Standards vorzugeben, geschweige denn selbst bereit zu stellen: 5G-Frequenzen werden versteigert, interne Daten werden auf amerikanischen Servern gespeichert, die öffentlichen Verwaltungen verwenden fast ausschließlich MS-Windows.
    Kaum jemand scheint dies zu stören.

    1
    Von Moinsen am Mi, 9. Januar 2019 um 19:04 #

    So etwas gehört in die Hände einer neutralen und offenen Instanz.

    SO war es ja auch ürsprünglich mal angedacht. Gab dazu ja ein Forum bzw. Gremium an dem mehrere Firmen beteiligt waren, darunter auch Red Hat & Suse. Man konnte sich über Jahre hinweg nicht einigen, so daß Microsoft dann seinen eigenen Weg gegangen ist. Damit haben wir jetzt den Sch****!

1
Von Debian Tester am Mi, 9. Januar 2019 um 09:48 #

Ich habe Zweifel ob sich genügend Tester finden werden, und wie gut Secure Boot mit einer kleinen Nutzerbasis getestet werden kann.
Die Hauptsache wird wohl sein, dass Secure Boot auch weiterhin (nur) _eine_ Option sein wird.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung