Login
Newsletter
Werbung

Thema: Entroware bietet All-in-One-Linux-PC an

11 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Töppke am Mi, 9. Januar 2019 um 12:59 #

Der ist gut fürs Büro, meine ich.
Mich stört die fehlende dez. Grafikkarte. Ein kleiner Tower mit einer kleinen z.B. Pascal gtx 1030 2GB oder Turing Nachfolger als Einstieg wäre besser gewesen.

Für die Laptopfreunde gibts auch etwas:

https://www.entroware.com/store/laptops

  • 0
    Von rgsidler am Mi, 9. Januar 2019 um 15:25 #

    @Töppke

    Ich persönlich halte eine integrierte Grafikkarte für die bessere Lösung. Diese Lösungen kosten in aller Regel weniger; ausserdem benötigt niemand im Büro 3D-Beschleunigung.

    Am Arbeitsplatz hat man im Normalfall keine Zeit zum Spielen, andernfalls läuft irgendwas falsch.

    Es grüsst


    Roland

    • 0
      Von Töppke am Mi, 9. Januar 2019 um 18:43 #

      Eben. Der ist gut fürs Büro!

      0
      Von cyberpatrol am Do, 10. Januar 2019 um 09:02 #

      Am Arbeitsplatz hat man im Normalfall keine Zeit zum Spielen
      Dann frag mal die Fahrdienstleiter der Deutschen Bahn. Scheint bei denen normal zu sein. Soll öfter mal vorkommen, dass die lieber mit ihren Smartphones daddeln, als ihren Job zu machen.

      Da kann es dann schonmal passieren, dass zwei entgegenkommende Züge aufs selbe Gleis geschickt werden und dann zusammencrashen oder ein Personenzug wegen vermeintlicher Baustelle auf ein Gütergleis umgeleitet und dann in den Abstellbahnhof für Güterzüge geschickt wird.

      Ja, ist tatsächlich schon so passiert. Das mit den entgegenkommenden Züge meines Wissens sogar schon mindestens zweimal. Das mit dem Abstellgleis für Güterzüge hab ich selbst erlebt.

    0
    Von Naja am Mi, 9. Januar 2019 um 16:29 #

    https://www.entroware.com/store/laptops
    Das hat leider keinen Pnöppel und nur zwei Maustasten.

0
Von Oiler der Borg am Do, 10. Januar 2019 um 12:53 #

wenn man sich eh schon im Design an "dicker Monitor" orientiert... kann das eigendlich nicht soviel mehr Kosten :D

Für einem Nachfolger würde ich darüber hinaus auch mal 20/21Zoll in 16zu10 und Ryzen5-APUs in den Fokus nehmen :roll:

Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung