Login
Newsletter
Werbung

Thema: Steam Play ermöglicht perfekte Ausführung von 500 Windows-Spielen unter Linux

10 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von schmidicom am Mo, 14. Januar 2019 um 16:16 #

Unter Windows 10 wird DirectX 9 ja nicht mehr wirklich unterstützt, nur mit Glück und Tricks bringt man Spiele die das brauchen noch zum laufen. Daher würde es mich nicht wundern wenn SteamPlay irgendwann noch den einen oder anderen Retrogamer dazu bringt sich ein Linux zu installieren. ;)

  • 1
    Von blubb am Mo, 14. Januar 2019 um 18:23 #

    DX9 funktioniert an sich ziemlich gut, das ist auch gar nicht so neu. Probleme gibt es meistens, wenn zusätzliche Software oder Toolkits zum Einsatz kommen, die dann oft nicht gut unterstützt werden.
    .net ist z.B. häufig ein Problem, welches SteamPlay dann verhindert.

    Hatte neulich z.B. Bock auf eine Partie Civ4: Col, aber musste feststellen, dass das Python/XML Zeugs direkt beim Start alles vermurkst und das unter Linux leider unbrauchbar wird. :(

    Was ich damit sagen will ist, dass Grafik meistens eher nicht das (größte) Problem ist, sondern oft das "drumherum".

    • 1
      Von Penguin Gamer am Mo, 14. Januar 2019 um 23:44 #

      Bitte? CIv IV lief doch schon vor 9 Jahren mit Wine.
      Muss ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.

      • 1
        Von rieper am Di, 15. Januar 2019 um 07:09 #

        etwas irritierend, stimmt aber beides: Die CD-Version läuft mit wine super, steam/proton verhaut irgendwie die xml Sprachpakete Zuordnung :/

        • 1
          Von Nepomuk am Di, 15. Januar 2019 um 11:20 #

          Ich hatte das selbe Problem mit Hidden&Dangerous 2.
          Das Spiel lief zwar über Steamplay, ruckelte aber ordentlich. Habe ein bisschen gegoogelt und bin dann auf Lutris gestoßen. Die haben eine Datenbank mit vielen Spielen in unterschiedlichen Versionen (CD, Steam etc.). Die Launcher sind meist so abgestimmt, dass die Programme möglichst flüssig laufen. Wenn dann noch was nicht klappt kann man später selbst am Launcher die Einstellungen verändern.

    1
    Von Unerkannt am Mi, 16. Januar 2019 um 07:30 #

    Mit welchem Spiel hast du denn schlechte Erfahrung gemacht? DirectX 9 Spiele machen eigentlich selten Probleme. Selbst DirektX 7 oder 8 Spiele gehen oft. Wenn nicht dann gibt es meist Abhilfe durch Drittherstellersoftware wie dgVoodoo 2. Was hingegen wirklich Probleme macht sind die diversen DRM-Mechanismen, die unter Windows 10 nicht mehr funktionieren, da hilft dann eigentlich nur ein NOCD-Patch. Was die Lauffähigkeit von alten Spielen angeht ist Windows jedenfalls ein Spitzenprodukt.

    • 0
      Von schmidicom am Mi, 16. Januar 2019 um 07:41 #

      Empire Earth wäre da so ein Beispiel das unter Windows 10 kaum noch funktioniert, auch nicht mit einem NOCD-Hack. Mit Proton hingegen könnte ich mir vorstellen das man es noch zum laufen bekommt, zumindest ist es mir mal unter wine recht passabel gelungen.

      1
      Von Penguin Gamer am Mi, 16. Januar 2019 um 08:16 #

      Was die Lauffähigkeit von alten Spielen angeht ist Windows jedenfalls ein Spitzenprodukt.

      Da sagen mir die Steamforen, aber etwas anderes. Gerade mit Windows 10 scheint es ja recht häufig Probleme mit älteren Spielen zu geben.

      • 1
        Von Unerkannt am Mi, 16. Januar 2019 um 18:07 #

        Ok. Mein Verständnis von älteren Spielen ist jetzt eher etwas, das auf Disketten, CDs oder DVDs kam. Auf Steam würde ich einfach mein Geld zurück verlangen, wenn das Spiel nicht läuft. Wäre ja noch schöner für einen Service zu bezahlen, der nicht erbracht wird.

        Ich möchte ja auch nicht sagen, dass jedes alte Spiel direkt vom Installationsmedium unter Windows 10 läuft. Aber ich bin in meinem 1,5 Jahren mit Windows 10 noch nicht über ein Spiel gestolpert, welches sich nicht mit etwas Überreden zum Laufen bringen lassen hat. Ich rühre selten Spiele an, die jünger als 5 Jahre sind.

Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung