Login
Newsletter
Werbung

Mo, 28. Januar 2019, 09:43

Software::Multimedia

MythTV 30.0 unterstützt Android TV-Ausgabe

Eineinhlab Jahre nach der letzen Hauptversion haben die Entwickler MythTV 30.0 veröffentlicht. Die neue Version unterstützt die Wiedergabe der Inhalte auf Android TV-Geräten und bringt zahlreiche Korrekturen und Anpassungen.

MythTV

mythtv.org

MythTV

MythTV war ursprünglich vom Initiator Isaac Richards als so genannter Personal Video Recorder konzipiert, der sich zunehmend zu einer Multimedia-Plattform für Audio- oder Videostreams mit zahlreichen, integrierten Möglichkeiten zur Bearbeitung von digitalen Inhalten und anderen Anwendungen für viele andere alltägliche Bereiche gemausert hat. Die Software unterstützt analoge und digitale DVB-T/-S/-C-Karten und zahlreiche USB-Geräte. Dabei ist es möglich, mehrere TV-Karten simultan zu nutzen. Bei DVB-Karten besteht die Möglichkeit, mehrere Sendungen, die auf ein und demselben Transponder gesendet werden, zugleich aufzunehmen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Lösungen basiert MythTV auf einem Client-Server-Modell. So ist es beispielsweise möglich, die eigentliche Aufnahme auf einem dedizierten Rechner vorzunehmen, während eine Vielzahl von Clients gleichzeitig auf diese zugreift. Der Client ist für verschiedene Plattformen verfügbar und kann mittels Themes im Aussehen verändert werden. Mit Plugins lässt sich MythTV zudem um zahlreiche neue Funktionen, die ursprünglich nicht für einen Recorder gedacht waren, ergänzt werden. So existieren beispielsweise Plugins für das Betrachten von Seiten, Bildern, Videos, Clips, Nachrichten oder das Hören von Musik. Die Bedienung erfolgt über die Tastatur oder mittels einer Fernbedienung.

Mit der Freigabe der Version 30.0, die fast eineinhalb Jahre nach Version 29.0 erfolgt, wurde die Software um zahlreiche neue Funktionen erweitert. Eine der wichtigsten Neuerungen ist die Erweiterung des Frontends auf ausgewählte Android TV-Geräte wie beispielsweise NVidia Shield und Amazon Fire TV 4K. Nutzer, die die neue Funktionalität einsetzen wollen, müssen allerdings die Software in Eigenregie auf ihrem System installieren, da sie weder im Play Store noch im Amazon Appstore zu finden ist.

In den insgesamt über 500 Commits wurden zudem zahlreiche Bereiche von MythTV erweitert. Das Frontend unterstützt das lange Drücken von bestimmten Tasten und bietet bessere Einstellungen für CEC-Funktionen. Die Audiowiedergabe wurde verbessert und der ExternalRecorder wurde um ein neues API erweitert. Der Scanner zudem in der Lage, Kanäle von externen Geräten zu übernehmen. Weitere Neuerungen von MythTV 30.0 umfassen Korrekturen und Anpassungen der Oberfläche.

Eine Liste aller Änderungen sowie Hinweise zum Update auf die aktuelle Version können dem Changelog der Version 30.0 entnommen werden. Der Download der neuen Version ist von der Downloadseite des Projekts möglich.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung