Login
Newsletter
Werbung

Do, 7. Februar 2019, 10:49

Software::Entwicklung

RustPython: Python-Interpreter in Rust implementiert

Das RustPython-Projekt hat einen neuen Interpreter für die Programmiersprache Python 3 geschrieben. Die Entwicklung ist zwar noch längst nicht abgeschlossen, die Software kann aber bereits getestet werden.

Python Software Foundation

Rust ist eine moderne, sichere und produktive Sprache auch für große Projekte, die bei Mozilla entwickelt wurde. Sie wurde für die Entwicklung der neuen Engine von Firefox, Quantum, eingesetzt und inzwischen auch von einigen anderen Projekten genutzt. Neben der prozeduralen Entwicklung unterstützt Rust auch Parallelität, objektorientierte Programmierung sowie Elemente funktionaler Programmierung. Darüber hinaus ist generische und Metaprogrammierung sowohl statisch als auch dynamisch möglich.

Die maßgebliche Implementation von Python ist CPython und naheliegenderweise in C geschrieben. Alternative Implementationen wie JPython (JVM), IronPython (.NET) oder PyPy (C/C++) existieren, haben aber immer wieder mit Kompatibilitätsproblemen zu kämpfen. Das Projekt RustPython fügt dieser Sammlung eine Implementation in Rust hinzu. Wie sie sich im Vergleich mit den anderen Interpretern schlägt, muss sich noch zeigen.

RustPython baut auf frühere Ansätze auf, einen Python-Interpreter in Rust zu schreiben. Ursprüngliches Ziel war nach Angaben von Windel Bouwman, einem der beteiligten Entwickler, die Interna von Python zu verstehen und ein reales Projekt mit Rust durchzuführen. Diese Ziele dürften bereits erreicht sein. Aktuelle Ziele sind, eine vollständige Python-Umgebung für Python 3.5 und neuer zu erstellen. Dabei wird ausschließlich auf Rust gesetzt und es wird keine CPython-Bindungen geben, was möglicherweise bedeutet, dass einige wichtige Erweiterungen von Python nicht lauffähig sein werden. Da das Projekt bisher kaum dokumentiert ist, ist aber noch unklar, wie die tatsächlichen Auswirkungen sein werden. Ein wenig Dokumentation ist bereits vorhanden und die Entwicklung geht weiter. Dabei wird auch eine neue Standardbibliothek entwickelt. Die Standardbibliothek ist eine der größten Stärken von Python, da sie eine große Zahl von Klassen und Funktionen mitbringt.

Wer RustPython testen möchte, findet den Quellcode auf der Github-Seite. RustPython kann in ein WebAssembly-Programm compiliert werden und damit in jedem modernen Webbrowser laufen. Eine Online-Demo ist verfügbar.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 6 || Alle anzeigen || Kommentieren )
OT Pypy3 7.0 ist erschienen. (Rob1, Di, 12. Februar 2019)
Re[3]: Ist das schlau? (tvn, Sa, 9. Februar 2019)
Re[2]: Ist das schlau? (schmidicom, Fr, 8. Februar 2019)
Re: Ist das schlau? (tvn, Do, 7. Februar 2019)
Re: Ist das schlau? (Potz Blitz, Do, 7. Februar 2019)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung