Login
Newsletter
Werbung

Fr, 8. Februar 2019, 09:36

Software::Distributionen

FreeDOS 1.3 nähert sich der Fertigstellung

Über zwei Jahre nach der letzten Version 1.2 steht mit der ersten Testversion 1.3 eine neue Ausgabe des freien MS-DOS-kompatiblen Betriebssystems bevor. Wie die Entwickler angeben, ist mit der offiziellen Version in wenigen Monaten zu rechnen.

FreeDOS 1.3 RC1

Mirko Lindner

FreeDOS 1.3 RC1

FreeDOS ist ein 1994 gestartetes, freies, MS-DOS-kompatibles Betriebssystem. Während MS-DOS längst nicht mehr unterstützt wird, ist das vor fast 25 Jahren gegründete FreeDOS in einigen Bereichen nach wie vor gefragt, weshalb das Projekt weiterhin durch seine Entwickler vorangetrieben wird. Das Tempo der Freigaben neuer Versionen war dabei allerdings stets zweitrangig, was in teils recht langen Freigabezyklen von mehreren Jahren mündete. Freilich bedeutet das nicht, dass FreeDOS eingestellt wird, was Jim Hall schon anlässlich des 23-jährigen Bestehens klarstellte.

Entwickelt wird das Projekt in Form diverser Einzelprojekte, die ursprünglich das Ziel verfolgten, Bestandteile des Originalsystems durch Alternativen zu ersetzen oder zu ergänzen. FreeDOS umfasst eigene Treiber für XMS und EMS, wobei EMM386 auch VCPI unterstützt und somit mit DOS-Extendern und DPMI-Programmen klarkommt. Eine Nutzung findet FreeDOS in bootbaren Disketten oder in Minimalsystemen, die den vollen Hardware-Zugriff benötigen.

Mit der nun freigegebenen Testversion der kommenden Version 1.3 gibt das Team über zwei Jahre nach der letzten Version ein Update von FreeDOS heraus. Der FreeDOS-Kernel weist weiterhin die Version 2042 auf. Wie den Commit-Logs aber entnommen werden kann, wurden in verschiedenen Bereichen zahlreiche Fehler korrigiert, darunter auch diverse Speicherfehler. Zudem haben die Entwickler die Internationalisierung verbessert, die Dokumentation erweitert und beim Compilieren diverse Warnungen entfernt. Ferner wurde die Nutzung des Heap-Speichers optimiert.

Geht alles nach Plan, wird Ende dieses oder Anfang des kommenden Monats ein zweiter Veröffentlichungskandidat der neuen Version erscheinen. Mit der offiziellen Version ist dann in etwa drei Monaten zu rechnen.

Werbung
Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten
Werbung