Login
Newsletter
Werbung

Thema: Aus GTK+ wird GTK

7 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Topf am Mo, 11. Februar 2019 um 19:04 #

Genau... rülps... bööh... rölllps... deshalb setzt Fedora, Redhat, SUSE und das Ubuntulager (zum Teil) auf Gnome3 - jenau weil es so sehr am sterben ist. KDE wird wo bevorzugt eingesetzt? Äh kann KDE schon stabil und gibt es diesen Crash Manager noch, ach ganz wichtig erfinden die sich immer noch neu oder vertragen die auch Kritik durch den User? Sorry und ich behaupte ganz frech das die Masse Gnome3, Mate, Cinamoon, XFCE und div. Selbstkreationen nutzt als KDE/Plasma.

Fragen über Fragen

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung