Login
Newsletter
Werbung

Thema: KDE Plasma 5.15 freigegeben

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
2
Von Josef Hahn am Mi, 13. Februar 2019 um 18:24 #

Wenn man hier zwei "Votes"-Sterne bekommt, und doch so böse runtergeratet wurde, hat irgendwas richtig gemacht...

Es passt nur nicht in die Filterblasen deiner Mitmenschen.

Diese Ankündigungen sind grundsätzlich etwa so spannend, wie Neujahrsansprachen. Sehr beliebt ist auch "... stand Bugfixing im Vordergrund", bzw. noch geiler "haben Unmengen von Bugs gefixt". Das ist schon deshalb schade, weil dann vorher offensichtlich "Unmengen von Bugs" in der Software waren. Es wird trauriger, wenn man dann wieder feststellt, dass alle Bugs noch da sind, die man kannte... Und irgendwo noch einer dazugekommen ist...

  • 4
    Von squirrel am Mi, 13. Februar 2019 um 18:35 #

    Wenn man hier zwei "Votes"-Sterne bekommt, und doch so böse runtergeratet wurde, hat irgendwas richtig gemacht...

    Es passt nur nicht in die Filterblasen deiner Mitmenschen.

    Fragt sich wer hier in dieser Filterblase lebt. Mal angenommen das du selbst in so einer Filterblase gefangen bist, dann muss es für dich aus deiner Sicht natürlich so vorkommen, dass alle anderen in einer Filterblase leben. Nur das festzustellen, ist für viele einfach unmöglich.

    Einbildung ist auch eine Art der Bildung, auch wenn sie mit der Wahrheit nichts zu tun hat.

    3
    Von Na und? am Do, 14. Februar 2019 um 08:44 #

    Fragt sich nur, wer in einer Filterblase gefangen ist und seinen Tellerrand für einen Horizont hält. Vermutlich leidet jemand wie ich an Wahnvorstellungen, wenn er seit Jahren problemlos mit KDE sein Alltagsgechäft erledigt. Und da ich die Version 5.12.6 laufen habe, müsste deiner Meinung nach ja Legionen ungefixter Bugs mir das Leben zur Hölle machen.

    Tatsächlich aber ist das nicht der Fall.
    Tatsächlich aber habe ich am KDE-Desktop Optionen, von denen ein Windows-User nur träumen kann, solange er sich nicht einen Sack voll zusätzlicher Gimmicks installiert.
    Und wer halt Gnome oder Cinnamon oder oder oder vorzieht: chacun à son goût. Ist mir auch recht, nur missioniere mich bitte nicht.

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung